Politiker beider Seiten beraten sich mit Bischöfen

Vermittelt die Kirche im Konflikt um Katalonien?

Aktualisiert am 05.10.2017  –  Lesedauer: 
Spanien

Madrid ‐ Barcelona sucht die Trennung von Madrid: Der Streit um die Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien betrifft auch die Kirche. Nun haben Politiker beider Seiten mit den Bischöfen ihrer Hauptstädte gesprochen.

  • Teilen:

Im Konflikt um eine Selbstständigkeit Kataloniens soll offenbar die katholische Kirche vermitteln. Der Vizepräsident der Autonomen Gemeinschaft Katalonien, Oriol Junqueras, traf laut spanischen Medienberichten am Mittwoch mit Barcelonas Kardinal Juan Jose Omella und nachfolgend mit dem Madrider Kardinal Carlos Osoro zusammen. Zuvor hatte am Dienstagabend Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy ebenfalls mit den beiden Kardinälen in seinem Dienstsitz in Madrid gesprochen. Inhalte der Begegnungen wurden nicht bekannt. Laut den Medien wollten weder die betreffenden Regierungsstellen noch die jeweiligen Erzbistümer die Treffen offiziell bestätigen.

Die Spanische Bischofskonferenz hatte auch im Namen der katalanischen Oberhirten vor dem Referendum vor "unumkehrbaren und folgenschweren" Schritten gewarnt, die einen Bruch innerhalb der Gesellschaft zur Folge hätten. Dagegen riefen die Bischöfe zu einem "Dialog in vollem Respekt vor der Verfassung" auf. Zugleich boten sie ihre Hilfe für ein Gespräch "zugunsten eines friedlichen und freien Zusammenlebens zwischen allen" an. (KNA)