Diebe klauen Kreuz aus Kirche – während des Gottesdienstes
Dreister Diebstahl in Bielefeld

Diebe klauen Kreuz aus Kirche – während des Gottesdienstes

Während eines Gottesdienstes haben Diebe in einer katholischen Kirche in Bielefeld ein Kreuz gestohlen. Die Polizei sucht nach der ungewöhnlichen Tat nun Zeugen. In der Pfarrgemeinde ist man über den Diebstahl verwundert.

Bielefeld - 12.12.2018

Dreister Diebstahl in Bielefeld: Während eines Gottesdienstes haben bislang unbekannte Täter aus der St.-Bonifatius-Kirche in der Stieghorster Straße ein Holzkreuz gestohlen. Wie die Bielefelder Polizei am Dienstag mitteilte, ereignete sich die Tat bereits am 29. November. Zwischen 8.45 Uhr und 10.10 Uhr hätten die Diebe das ein Meter lange und 60 Zentimeter breite Kreuz aus dem Windfang der Kirche entwendet. Die Polizei sucht nun Zeugen, die zu der Tatzeit Beobachtungen im Umfeld der Kirche gemacht haben.

Wie die "Neue Westfälische" berichtete, ist der Diebstahl des Kreuzes überraschend, da es nicht als Kunstwerk von großem Wert eingeschätzt worden sei. Auch handele es sich bei dem Material des Kreuzes nicht um teures Metall. Die Polizei sprach gegenüber der Zeitung von einem Schaden von 300 Euro. Die Pfarrsekretärin der Gemeinde zeigte sich über den Diebstahl verwundert: "Wenn jemand wirklich dringend ein Kreuz braucht, dann kann er zu mir kommen. Wir haben aus diversen Nachlässen Kreuze aller Größen." (stz)