Ehemals evangelische Megachurch wird katholische Bischofskirche
Von der "Crystal Cathedral" zur "Christ Cathedral"

Ehemals evangelische Megachurch wird katholische Bischofskirche

Das katholische US-Bistum Orange erhält eine neue Kathedrale. Doch die zukünftige Bischofskirche ist nicht irgendein Gotteshaus: Die kalifornische Diözese übernimmt die "Crystal Cathedral", eine evangelische Megachurch.

Orange - 16.07.2019

Die "Crystal Cathedral" wird zur "Christ Cathedral": Am Mittwoch erhält das Bistum Orange im US-Bundesstaat Kalifornien eine neue Bischofskirche, berichtete die Nachrichtenseite "Crux". Bei der neuen Kathedrale in der Stadt Garden Grove handelt es sich um die ehemalige "Crystal Cathedral", eine evangelische Megachurch. Diözesanbischof Kevin Vann wird die Weihe der Kirche vornehmen, die entsprechend ihres Patronats "Jesus Christus, unser Erlöser" heißen wird.

Das Gotteshaus ist Fernsehzuschauern aus dem früher wöchentlichen ausgestrahlten TV-Gottesdienst "Hour of Power" des freikirchlichen Predigers Robert Schuller bekannt. Das Bistum erwarb die Kirche im Februar 2012 von der in Finanznot geratenen Gemeinde Schullers für 57 Millionen US-Dollar und renovierte sie für zusätzliche 77 Millionen. Um die Kirche für eine Nutzung als katholische Kathedrale auszustatten, baute die Diözese den Kircheninnenraum komplett um: An der Stelle einer großen Tribüne für den Chor befindet sich nun ein Altar aus italienischem Marmor, der von einem Baldachin aus Lampen beleuchtet wird. Ebenso wurden ein Baptisterium in Form eines Kreuzes und eine Anbetungskapelle eingebaut.

Bischof Kevin Vann ist seit September 2012 Oberhirte der kalifornischen Diözese Orange.

Bischof Kevin Vann ist seit September 2012 Oberhirte der kalifornischen Diözese Orange.

Kritik an den hohen Kosten der Renovierung wies Bischof Vann zurück: Die neue Kathedrale sei nun in einem hervorragenden Zustand und ästhetisch sehr ansprechend. "Schönheit kann den Glauben neu entzünden und uns näher zu Gott bringen", was den Gläubigen dabei helfe, sich karitativen Aufgaben zuzuwenden, so der Bischof von Orange weiter. Er selbst sei dreimal nach Italien geflogen, um sich von der korrekten Verarbeitung des Marmors für die Inneneinrichtung der Kirche zu überzeugen. Im Februar 2020 werde die Renovierung abgeschlossen sein und die Kathedrale könne genutzt werden. Ebenso wie die fünftgrößte Orgel der Welt, die sich seit 1982 in der Kirche befindet und derzeit ebenfalls saniert wird.

Die "Crystal Cathedral" wurde von 1977 bis 1980 erbaut und hat den Grundriss eines Sterns. Die Wände der 40 Meter hohen Stahlkonstruktion bestehen aus 10.000 Glasfenstern, die an Kristalle erinnern sollen. Architekt Philip Johnson soll zu dem Kirchenbau durch eine Entwurfszeichnung des Bauhaus-Architekten Ludwig Mies van der Rohe aus dem Jahr 1921 für ein gläsernes "Turmhaus an der Friedrichstraße" inspiriert worden sein. Zur Kirche gehört ein Campus von etwa 13 Hektar, auf dem sich sechs weitere Gebäude und ein Friedhof befinden. Einige Seelsorgeeinrichtungen des Bistums Orange haben sich bereits auf dem Campus angesiedelt. Die südkalifornische Diözese wurde 1976 auf einem Gebiet errichtet, das zuvor zum Erzbistum Los Angeles gehört hatte. Heute sind dem Bistum 1,5 Millionen Katholiken in 57 Kirchengemeinden zugehörig, viele Gläubige sind Einwanderer aus Lateinamerika und Asien. Die derzeitige Kathedrale "Heilige Familie" in Orange befindet sich in einem Kirchenbau aus den 1960er-Jahren. (rom)