Brutaler Mord in Adjan an der Elfenbeinküste

Nach Mord an Pfarrsekretärin: Erzdiözese fordert Aufklärung

Aktualisiert am 19.08.2019  –  Lesedauer: 

Abidjan ‐ In der vergangenen Woche war eine 60-jährige Pfarrsekretärin an ihrem Dienstort in einem Pfarramt brutel ermordet worden. Dem vorausgegangen waren die Schändung einiger Marienstatuen und Übergriffe auf Priester und Laien.

  • Teilen:

Nach dem Mord an einer Pfarrsekretärin fordert die Erzdiözese Abidjan (Elfenbeinküste) die vollständige Aufklärung des Falls. Die Kirche sei barmherzig, aber Barmherzigkeit verlange Gerechtigkeit, sagte der Sprecher der Erzdiözese, Pfarrer Augustin Obrou, laut vatikanischem "Fidesdienst" am Montag.

Aufforderung zu besonderer Wachsamkeit

Die 60-jährige Pfarrsekretärin Faustine Brou N'Guessan war in der vergangenen Woche im Pfarramt der Pfarrei Sainte-Cécile du Vallon im Südosten des Landes brutal ermordet worden. Dem Mord waren die Schändung einiger Marienstatuen und Übergriffe auf Priester und Laien im Pfarrdienst vorausgegangen.

Obrou fordert deshalb die Gemeindemitglieder zu besonderer Wachsamkeit auf. Die Gläubigen sollten in Zukunft ungewöhnliche Beobachtungen in der Gemeinde melden. Die Pfarrei hätte zwar Sicherheitskräfte, aber einige Verhaltensweisen zwängen sie nun, noch vorsichtiger zu sein. (hkp)