Stundenlanges Feuer am Samstag

Nach Brand in Nantes: Polizei nimmt Mann in Gewahrsam

Aktualisiert am 19.07.2020  –  Lesedauer: 

Das Feuer in der Kathedrale von Nantes war wohl Brandstiftung, die Ermittlungen laufen. Ein Mann wurde jetzt in Gewahrsam genommen. Er hatte mit der Kirche zu tun.

  • Teilen:

Im Zusammenhang mit dem Brand der Kathedrale von Nates am Samstag hat die Polizei einen Mann in Gewahrsam genommen. Der Mann sei für die Schließung der Kathedrale am Freitagabend verantwortlich gewesen. Deshalb will die Polizei mit ihm über seinen Tagesablauf sprechen, so Staatsanwalt Pierre Sennès in einem Bericht der Nachrichtenagentur AFP. Es sei aber noch zu früh zu sagen, ob der 39-jährige Mann an der mutmaßlichen Brandstiftung beteiligt sein könnte.

Die Bischofskirche im westfranzösischen Nantes hatte gestern Morgen für Stunden gebrannt, die Orgel des Gotteshauses ist vollkommen zerstört, deren Empore instabil. Mit den Schäden etwa an der Pariser Kathedrale Notre-Dame nach einem Brand vergangenes Jahr ist der Fall aber laut Feuerwehr nicht vergleichbar.

Die Kathedrale ist den Aposteln Peter und Paul geweiht. Ihr Bau zog sich über mehrere Jahrhunderte hin und wurde erst Ende des 19. Jahrhunderts vollendet. Sie ist - ungewöhnlich für französische Kathedralen - im spätgotischen Flamboyant-Stil gehalten. (cph)