Kölner Erzbischof Kardinal Rainer Maria Woelki im Portrait
Kölner Erzbischof erinnert auch an Enzyklika "Pacem in terris"

Woelki: Einsatz für Menschenrechte ist christlicher Auftrag

Kardinal Rainer Maria Woelki hat zum Einsatz für die Menschenrechte aufgefordert. Das gehöre zum christlichen Auftrag, sagte er in seinem sonntäglichen "Wort des Bischofs". Außerdem erinnert er an die Enzyklika "Pacem in terris".

Köln - 11.04.2021

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki hat zum Einsatz für die Menschenrechte aufgefordert. Das gehöre zum christlichen Auftrag, sagte er am Sonntag in seinem wöchentlichen Videoformat "Wort des Bischofs". "Nur wenn wir die Würde der anderen anerkennen, nur wenn wir den Anderen als ebenbürtiges Gegenüber ernst nehmen, wenn wir in jedem Menschen ein Abbild Gottes sehen können, den es zu achten gilt, lässt sich in Frieden miteinander leben."

Der Erzbischof erinnerte auch an die auf den Tag genau vor 58 Jahren veröffentlichte letzte Enzyklika von Papst Johannes XXIII. (1958-1963) "Pacem in terris" (Frieden auf Erden), die vor dem Hintergrund der Bedrohung durch den Kalten Krieg zwischen Ost und West entstanden sei. Diese habe nicht an Aktualität verloren, insbesondere durch ihre betonte Bejahung der Menschenrechte, so Woelki. "Johannes XXIII. zeigt in ihr deutlich: die christliche Überzeugung von der Würde eines Menschen und die Menschenrechte hängen eng zusammen." (stz/KNA)

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.