Brasilianischer Bischof dankt nach Alkoholfahrt ab
Papst nimmt Rücktrittsgesuch an

Brasilianischer Bischof dankt nach Alkoholfahrt ab

Nachdem er betrunken am Steuer seines Wagens erwischt wurde, hatte ein brasilianischer Bischof dem Papst seinen Rücktritt angeboten. Am Mittwoch gab der Vatikan bekannt, dass Franziskus den Amtsverzicht angenommen hat.

Rom/Rio de Janeiro - 17.12.2015

Der Bischof der Diözese São Carlos im Bundesstaat São Paulo soll Mitte September nach einem Fest im Zick-Zack-Kurs unterwegs gewesen sein und fast einen Fußgänger und ein anderes Auto gerammt haben. Die brasilianische Polizei stellte dem Portal "Globo" zufolge starken Alkoholgeruch beim Bischof fest und fand in seinem Wagen eine leere Weinkaraffe und ein Glas. Der 70-Jährige wurde kurzzeitig festgenommen.

Machado wurde 1972 zum Priester geweiht. Papst Johannes Paul II. ernannte ihn 1989 zum Bischof des brasilianischen Bistums Ituiutaba. Im Jahr 2006 wurde er von Papst Benedikt XVI. zum Diözesanbischof von São Carlos ernannt. (kim/dpa)