Aaron

Aaron und Gefährten starben in Britannien um das Jahr 300 während der Christen-verfolgung unter Kaiser Diokletian als Märtyrer. Namenspatron: Aaron hieß der ältere Bruder des Moses, der dessen engster Vertrauter und Helfer sowohl vor dem Auszug in Ägypten als auch später in der Wüste war. Aaron war redegewandter als Moses und spielte eine entscheidende Rolle, als es darum ging, die Israeliten davon zu überzeugen, dass Moses einen besonderen Auftrag von Gott erhalten habe. Andererseits musste er den Pharao dazu zu bringen, die Israeliten ziehen zu lassen. Aarons Ãœberzeugungskraft als Redner wurde noch durch die Wunder unterstrichen, die er mit seinem Stab ausführte; so verwandelte sich der Stab einmal in eine Schlange, ein andermal trieb er Knospen und trug Früchte. Aaron wurde der erste Hohepriester Israels, doch das verheißene Land durfte er wegen seiner Verfehlungen - er ließ den Tanz um das Goldene Kalb geschehen - weder schauen noch betreten.