Ariane (Arianna, Ariadne)

Ariane (Ariadne, Arianna) lebte in der Landschaft Phrygien und war die Sklavin eines Heiden, dem man vorwarf, er habe Christen in seinem Haus versteckt. Das Sklavenmädchen selbst wurde zum Tode verurteilt und starb um 140 als Märtyrin. Akten über den Prozess gegen die junge Christin sowie gegen ihren Herrn sind noch erhalten. Anmerkung: Ariadne heißt in der griechischen Mythologie die Tochter von König Minos von Kreta, die dem Helden Theseus das Garnknäuel gab ("Ariadnefaden"), mit dessen Hilfe er dem Labyrinth entkommen konnte. Sie floh mit dem Geliebten, wurde aber von ihm treulos auf der Insel Naxos zurückgelassen.