Maria

Maria von Bethanien war die Schwester von Martha und Lazarus. Möglicherweise hat sie Jesu Haupt und Füße gesalbt (reuigen Sünderin?). Sie wird oft - wohl fälschlich- mit Maria Magdalena gleichgesetzt. - Vielleicht war Maria, als sie ein uneheliches Kind erwartete, was als großes Vergehen galt, von einem Mann, den sie geliebt hatte, allein gelassen worden. (Jesus sagte: "Ihre Sünden sind ihr vergeben, denn sie hat viel geliebt."). Ein Mädchen, das von einem Mann verlassen wurde, zu dem sie engere Beziehungen gehabt hatte, war gesell-schaftlich erledigt; selbst auf ein vergewaltigtes Mädchen traf dies zu. - Jesus trat dieser verlogenen "Moral", als eine Ehebrecherin gesteinigt werden sollte, mit den Worten entgegen: "Wer von euch ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein!" - Die Männer aber schwiegen und gingen beschämt hinweg.