Video: © katholisch.de
Video   00:03:09

"... und es hat Klick gemacht": Aktiv in den Medien

Intuitiv? Benutzerfreundlich? Das mediale Angebot wird immer komplexer. Was Eltern tun können, um mit ihren Kindern mitzuhalten, erklärt Professor Andreas Büsch.

Flackernde Bilder vom Fernseher, Fotos verschieben auf dem Smartphone oder Touchpad. Schon die Kleinsten unter uns sind fasziniert von Medien. Mit dem Alter werden es immer mehr und immer komplexere Angebote. Smartphones, Apps, Tablets, Soziale Netzwerke… die digitalen Medien bieten breites Spektrum an Möglichkeiten Medien zu nutzen. Viele Erwachsene kommen bei der Geschwindigkeit, in der neue Gadgets den Markt erobern gar nicht mehr mit. Was war jetzt dieses Snapchat? Was ist Spotify? Um sich aber mit seinen Kindern austauschen zu können ist es wichtig ein grundlegendes Verständnis von dieser Welt zu haben. Was Eltern tun können, erklärt Professor Andreas Büsch, Leiter der Clearingstelle Medienkompetenz.

Im Videoformat "…und es hat Klick gemacht" gibt der katholische Theologe und Erziehungswissenschaftler Ratschläge rund um medienpädagogische Themen wie Cybermobbing, soziale Netzwerke, Jugendmedienschutz und Computerspiele.