Video: © katholisch.de
Video   00:01:16

Psalm 12

Der Herr steht auf Seiten der Armen: Die Lebens- und Glaubensverse im biblischen Buch der Psalmen beschreiben die Gotteserfahrung des Volkes Israel: Klagelieder, Bittpsalmen, aber auch Dank und Lobpreisungen.

Hilf doch, HERR, der Fromme ist am Ende,
ja, verschwunden sind die Treuen unter den Menschen.

Sie reden Lüge, einer zum andern,
mit glatter Lippe und doppeltem Herzen reden sie.

Der HERR tilge alle glatten Lippen,
die Zunge, die Vermessenes redet,

die da sagten: Mit unserer Zunge sind wir mächtig,
unsere Lippen sind mit uns. - Wer ist Herr über uns?

Wegen der Unterdrückung der Schwachen, wegen des Stöhnens der Armen
stehe ich jetzt auf, spricht der HERR,
ich bringe Rettung dem, gegen den man wütet.  

Die Worte des HERRN sind lautere Worte,
Silber, geschmolzen im Ofen,
von Schlacken gereinigt siebenfach.

Du, HERR, wirst sie behüten,
wirst ihn bewahren vor diesem Geschlecht auf immer,

auch wenn ringsum Frevler umhergehn
und die Gemeinheit groß wird unter den Menschen.