Video: © katholisch.de
Video   00:02:41

Islam-Unterricht? Klartext.

Die Forderungen nach einem Islam-Unterricht werden seitens der Politik wie Kirchenvertreter lauter. Auch Pastor Christian Olding kann der Ausweitung des islamischen Religionsunterrichts Positives abgewinnen.

Das Video im Wortlaut

Der Islamunterricht an deutschen Schulen steckt immer noch in den Kinderschuhen. Und das obwohl aus gleich mehreren Gründen ein flächendeckender Religionsunterricht für Muslime mehr als wünschenswert wäre. Ein Problem liegt leider darin, dass es im Vergleich zu der katholischen, evangelischen Kirche auf muslimischer Seite keinen vergleichbaren, verlässlichen Kooperationspartner gibt. Die Ditib, die zum Beispiel in Hessen lange Zeit ein solcher Partner gewesen ist, hat sich in den letzten Jahren als mehr als unzuverlässig erwiesen - aufgrund der Abhängigkeit von der türkischen Staatspolitik.

Die anderen religiösen Verbände, die auf muslimischer Seite zur Verfügung stehen, repräsentieren wiederum auch immer nur einen Bruchteil der Gläubigen und unterhalten zumeist viele problematische Verbindungen ins Ausland. Und dabei haben wir einen staatlichen, muslimischen Religionsunterricht dringend nötig. Denn nur er garantiert, dass eine Transparenz darüber herrscht, was auch wirklich vermittelt und unterrichtet wird. Nur ein staatlicher Religionsunterricht garantiert, dass es eben keine Import-Lehrer aus der Türkei oder Saudi-Arabien gibt, sondern ausgebildete Lehrer an deutschen Universitäten und Hochschulen. Und auch nur ein solcher Religionsunterricht garantiert am Ende eine Prävention gegen Fundamentalismus und Radikalisierung.

Mir als Christ kann es also nur recht sein, wenn muslimischer Religionsunterricht immer weiter an Schulen ausgebaut wird - und zwar aus gleich mehreren Gründen. Es geht hier dabei nicht alleine um eine Anerkennung der muslimischen Kultur in Deutschland, sondern es geht hier um ein Grundrecht, das ich als Christ für meine Religion - damit aber auch für alle anderen Religionen - gewahrt wissen möchte: nämlich um das Grundrecht der Gleichstellung der Religionen in Deutschland. Und damit erübrigen sich auch alle Ängste, die gerne geschürt werden: dass nämlich ein Religionsunterricht von Muslimen eine staatlich sanktionierte Islamisierung von Deutschland bedeutet. Das ist vollkommener Humbug. Es geht hier um eine Gleichberechtigung von Menschen und eine Gleichberechtigung und Gleichstellung von Religionen. Und damit muss es in aller Konsequenz auch einen muslimischen Religionsunterricht geben. Und dass der im Jahre 2019 noch so sehr in den Kinderschuhen steckt, ist für ein Land wie unseres vollkommen unangemessen und unangebracht.

Im Video-Format von katholisch.de wird Klartext gesprochen, statt um den heißen Brei herumgeredet. Pastor Christian Olding aus dem Bistum Münster kommentiert alle zwei Wochen dienstags auf katholisch.de aktuelle Themen aus Kirche und Gesellschaft. Olding macht dabei auch vor heiklen Themen nicht Halt. "Nur zu Weihnachten in den Gottesdienst?", "Christen und die Willkommenskultur?" oder "Die Rolle der Frau in der Kirche?" Mit "Klartext" gibt es neben dem "Standpunkt" ein weiteres starkes Meinungsformat auf katholisch.de.