Video   00:01:54

Vinzenz von Paul kurz erklärt. Heiligenportraits

Eigentlich sollte Vinzenz von Paul zunächst nur Priester werden, um seine Familie finanziell zu unterstützen. Wie es dazu kam, dass er sein Leben in den Dienst der Armen und Kranken stellte und zudem die Vinzentinerinnen gründete, erfahren Sie im Video.

Als drittes von sechs Kindern wurde Vinzenz von Paul in der französischen Gascogne geboren. Er war talentiert und so galt die Hoffnung der Familie ihm. Er sollte eine Anstellung als Priester finden und sicheres Einkommen erwirtschaften. Während einer Seereise wird sein Schiff von Piraten gekapert und Vinzenz als Sklave verkauft. Er erlebt Gewalt und Elend am eigenen Leib. Zuletzt gelingt ihm die Flucht aus der Gefangenschaft und zurück in Frankreich findet er eine Anstellung als Hausgeistlicher bei Hof. Diese und seine spätere Arbeit mit Sträflingen verdeutlichen ihm die Schere zwischen Arm und Reich immer mehr. Schließlich kann Vinzenz diese Last nicht mehr ertragen und verfällt in eine tiefe Glaubenskrise. Daraus resultiert sein Wunsch nach der "tätigen Nächstenliebe" und er stellt sein Leben in den Dienst der Armen und Kranken.

Gedenktag: 27.September

Patron aller caritativen Vereine und Werke; des Klerus; der Waisen- und Krankenhäuser; der Gefangenen; für das Wiederfinden verlorener Sachen.

Weitere Heiligenportraits finden Sie hier.