BDKJ wirbt für bundesweite 72-Stunden-Aktion
Bild: © katholisch.de
Bislang 2.600 Aktionsgruppen angemeldet

BDKJ wirbt für bundesweite 72-Stunden-Aktion

Vom 23. bis zum 26. Mai findet zum zweiten Mal die bundesweite 72-Stunden-Aktion des Bunds der Deutschen katholischen Jugend statt. Die Organisationen haben beim ZDF-Fernsehgottesdienst am Sonntag kräftig die Werbetrommel dafür gerührt.

Münster - 17.03.2019

Beim ZDF-Fernsehgottesdienst hat der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) am Sonntag für die Teilnahme an der 72-Stunden-Aktion geworben. Bislang hätten sich bundesweit über 2.600 Aktionsgruppen für die Sozialaktion angemeldet, bei der sich Jugendliche drei Tage lang für ein soziales Projekt in ihrer Nähe engagieren, teilte der Bundesvorsitzende Thomas Andonie am Sonntag in Münster mit.

Wie der BDKJ mitteilt, findet die 72-Stunden-Aktion unter dem Motto "Uns schickt der Himmel" vom 23. bis zum 26. Mai zum zweiten Mal bundesweit statt. Junge Menschen engagieren sich demnach drei Tage lang für ein soziales Projekt in ihrer Nähe. Der Einsatz für andere und mit anderen stehe dabei im Mittelpunkt, hieß es.

Bei der ersten bundesweiten 72-Stunden-Aktion 2013 waren mehr als 170.000 Kinder und Jugendliche in fast 4.000 Aktionsgruppen im Einsatz. Gefördert wird die Aktion vom Bundesfamilienministerium. Weitere Unterstützer sind die Deutsche Bischofskonferenz, das Bonifatiuswerk, Misereor und das Kindermissionswerk "Die Sternsinger". Der BDKJ ist Dachverband von 17 katholischen Jugendverbänden mit rund 660.000 Mitgliedern. (KNA)