Tischgebet vor dem Mittagessen im Kindergarten.
Bild: © KNA
Von Klassikern bis zu unbekannteren Texten

Die schönsten Tischgebete für Kinder

Ob morgens, mittags oder abends: Tischgebete sind ein schönes Ritual vor dem Essen – insbesondere für Kinder. Sie lernen dadurch Dankbarkeit und Wertschätzung für die Mahlzeiten. Katholisch.de hat deshalb die schönsten Tischgebete in kindgerechter Sprache zusammengestellt.

Von Edda Görnert |  Bonn - 21.08.2018

Nicht nur Andrea Nahles schätzt ein Gebet vor dem Essen. Für viele Familien gehört ein Gebet vor dem Griff zum Besteck dazu. Auch Kinder können durch ein solches Gebet lernen, Dankbarkeit und Wertschätzung für die Mahlzeiten und Gottes Liebe auszudrücken. Hier eine Auswahl der schönsten Tischgebete für Kinder – von Klassikern bis zu unbekannteren Texten.

Aller Augen warten auf Dich

Dieses Gebet verdeutlicht die Gabe der Speisen durch Gott. Denn wir warten auf das, was Gott uns gibt und bekommen es schließlich.

Aller Augen warten auf Dich, o Herr,
und Du gibst ihnen Speise zur rechten Zeit.
Du tust deine milde Hand auf,
und erfüllst alles, was da lebt, mit Segen.
Amen.
Quelle: Psalm 145

Komm, Herr Jesus, sei unser Gast

Dieses Gebet gehört zu den Klassikern unter den Tischgebeten.

Komm, Herr Jesus, sei unser Gast,
und segne, was du uns bescheret hast.
Quelle: Unbekannt

Jedes Tierlein

Dieses Gebet bedient sich einer sehr kindgerechten Sprache, um für die Gabe Gottes zu danken.

Jedes Tierlein hat sein Essen,
jedes Blümlein trinkt von Dir,
hast auch meiner nicht vergessen,
lieber Gott, ich danke Dir!
Quelle: Unbekannt

Linktipp: Kindern das Beten erklären

Eltern haben etliche Fragen zum Thema Beten. Etwa die, wann wohl der geeignete Zeitpunkt ist, damit zu beginnen. Martina Liebendörfer, Fachfrau für kirchliche Krabbelgruppen-Arbeit, gibt Tipps.

Gott sei Dank für Speis und Trank

Ein Geheimtipp für Familien mit Zeitnot.

Für Speis' und Trank
dir Gott sei Dank!
Quelle: Unbekannt

Alle guten Gaben

Kurz und einfach – und vielleicht auch deshalb ein Klassiker.

Alle guten Gaben,
alles, was wir haben,
kommt, o Herr von dir.
dank sei dir dafür!
Quelle: Unbekannt

Deine Gnade, o Herr

In diesem Gebet wird Gott dazu eingeladen, ein Teil des Essens zu sein. Es verdeutlicht damit die Gegenwart Gottes während der Mahlzeiten.

Von Deiner Gnad, Herr, leben wir
und was wir haben, kommt von Dir.
Drum sagen wir Dir Dank und Preis,
tritt segnend ein in unsern Kreis.
Quelle: Unbekannt

Durch Deine große Güte

Ein Gebet, das Kindern das Mitgefühl mit Armen lehrt.

Gott, durch Deine große Güte
und durch die Arbeit vieler Menschen
haben wir jeden Tag zu essen.
Dafür danken wir Dir von Herzen.
Gleichzeitig bitten wir Dich:
Gib, dass alle Menschen auf der Welt ihr tägliches Brot haben,
und keiner zu hungern braucht! Amen.
Quelle: Unbekannt

Eine Familie sitzt gemeinsam beim Essen unter einem Baum.

Ein gemeinsames Essen gibt Zeit zum Austausch.

Für dich und für mich

Wenn Sie das Lieblingsessen Ihrer Kinder kochen und sicher sind, dass es schmecken wird, ist dieses Gebet das Richtige.

Für dich und für mich - ist der Tisch gedeckt,
hab dank lieber Gott, dass es uns jetzt schmeckt.
Quelle: Unbekannt

Herr, lass uns nicht vergessen

Alles, was wir essen, ist von Gott gegeben. Daran möchte dieses Gebet erinnern. Ebenso wie daran, dass die größte Gabe von allem Gott selbst ist.

Herr, lass uns nicht vergessen,
dass alles, was wir essen,
von Dir gegeben ist,
und dass von allen Gaben,
die wir empfangen haben,
Du selbst die Größte bist.
Amen.
Quelle: Unbekannt

Wir haben hier den Tisch gedeckt

Für Familien, die Reime mögen, eignet sich besonders dieses Gebet.

Wir haben hier den Tisch gedeckt,
doch nicht mit unsren Gaben.
Vom Schöpfer, der das Leben weckt,
kommt alles, was wir haben.
Quelle: Unbekannt

Von Edda Görnert

Linktipp: Weitere Gebete für Kinder

Kindgerechte Gebete können den Kleinen dabei helfen, ihre Anliegen vor Gott auszudrücken. Damit Sie einfach mit Kindern im Alltag beten können, hat katholisch.de passende Gebete zusammengestellt.