Papst ruft zur Geruhsamkeit auf

Franziskus empfiehlt Besuch an der Krippe

Aktualisiert am 18.12.2016  –  Lesedauer: 
Franziskus empfiehlt Besuch an der Krippe
Bild: © KNA
Weihnachten

Vatikanstadt ‐ Papst Franziskus empfiehlt, vor dem Weihnachstfest eine Krippe aufzusuchen. Dort ließe es sich gut zur Ruhe kommen. Außerdem könne man von den Figuren der Krippe noch etwas lernen.

  • Teilen:

Papst Franziskus hat dazu ermuntert, noch vor Weihnachten eine Krippe aufzusuchen. In diesen Tagen gehe es darum, innezuhalten und Ruhe einkehren zu lassen, sagte der Papst am Sonntag zum Abschluss des Angelus-Gebets auf dem Petersplatz.

Dazu sollten sich die Gläubigen in die Rolle von Maria und Josef hineinversetzen und die Mühen, die Freude nachempfinden, aber auch die Angst der beiden davor, in Bethlehem keine Unterkunft zu finden, so der Papst. Dabei helfe eine Krippe sehr. Jeder müsse sich fragen, ob er Gott ebenso vorbehaltlos zur Verfügung stehe, wie Maria und Josef. "Versuchen wir in das wahre Weihnachten einzutreten, das von Jesus, um die Gnade dieses Festes zu empfangen", forderte Franziskus auf. Dies sei die Gnade der Liebe, der Demut und der Zärtlichkeit.

Der Papst nutzte die Gelegenheit auch, sich für die Glückwünsche zu seinem 80. Geburtstag erkenntlich zu zeigen. Er wolle allen Personen und Institutionen danken, die ihm ihre Glückwünsche übermittelt hätten. Franziskus hatte zu seinem 80. Geburtstag am Samstag mehr als 70.000 Glückwunsch-E-Mails bekommen. (kim/KNA)