Söder fordert: Minarette nicht höher als Kirchtürme
Bild: © KNA
Bayerischer Minister betont "prägende Wurzeln" des Christentums

Söder fordert: Minarette nicht höher als Kirchtürme

Gesellschaft - "Es traut sich ja kaum mehr jemand zu sagen, dass Minarette hierzulande nicht höher sein dürfen als Kirchtürme": Für Bayerns Heimatminister Söder zählt das Verhältnis zum Islam zu den drängendsten Fragen.

Berlin - 26.02.2017

Das Verhältnis zum Islam zählt nach Ansicht von Bayerns Heimatminister Markus Söder (CSU) zu den drängendsten Fragen der Deutschen. Muslime seien selbstverständlich "Teil unserer Gesellschaft, aber das Christentum, das Judentum und die Aufklärung sind unsere prägenden kulturellen Wurzeln", sagte Söder der "Welt am Sonntag". Darauf basierten hierzulande das gesamte Wertesystem und die Verfassung.

Wörtlich fügte der langjährige CSU-Generalsekretär hinzu: "Daher ist klar, dass der Islam historisch einfach nicht zu Deutschland gehört. Anderslautende Diskussionen hätten viele Bürger verunsichert, sagte Söder weiter. "Es traut sich ja kaum mehr jemand zu sagen, dass Minarette hierzulande nicht höher sein dürfen als Kirchtürme." (KNA)