"Frommer" Kirchendieb macht Kniebeuge vor Altar
Er brach zweimal in dieselbe Kirche ein und wurde dabei gefilmt

"Frommer" Kirchendieb macht Kniebeuge vor Altar

Kriminalität - Er brach in der vergangenen Woche zweimal in dieselbe Kirche ein - und wusste dabei durchaus, wie man sich vor dem Altar zu verhalten hat. Das kuriose Video des Diebes beschäftigt nun die Polizei.

Rom - 07.05.2018

Hier bewahrheitet sich der Spruch, dass der Täter immer zum Tatort zurückkehrt: Die Polizei im norditalienischen Sassuolo beschäftigt ein "frommer" Serieneinbrecher, der schon zum zweiten Mal binnen weniger Tage in eine Kirche einbrach. Am Maifeiertag und am Wochenende wurde der Mann von Überwachungskameras aufgezeichnet, als er sich gewaltsam Zutritt in die Pfarrkirche Madonna di Sotto verschaffte und das Spendenkässchen für Kerzen leerte.

Auffällig an den Bildern war laut der Zeitung "Gazzetta di Modena" vom Montag, dass der Täter jeweils eine Kniebeuge vor dem Altar vollzog und sich bekreuzigte. Das Pfarrteam sei über die Frömmigkeitsgesten des Diebes "ein bisschen erheitert" gewesen, sagte Pfarrsekretär Alessandro Mareggini der Zeitung.

Dennoch seien zwei derartige Kirchenbesuche in nur einer Woche etwas viel, so Mareggini. Außer der aufgebrochenen Kirchentür habe man keine weiteren Schäden festgestellt. Aus dem Kästchen sei ein niedriger zweistelliger Eurobetrag gestohlen worden. Man hoffe, dass die Polizei den Schuldigen identifizieren kann, der auf den Aufnahmen vom zweiten Einbruch weitaus besser zu erkennen sei als während des ersten Einbruchs. (luk/KNA)

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.