Das Gebetsvideo des Papstes widmet sich im Juli 2018 überforderten Geistlichen

Franziskus betet für vom Burnout bedrohte Priester

Aktualisiert am 03.07.2018  –  Lesedauer: 
Priester

Vatikanstadt ‐ Überforderung, Einsamkeit, Überlastung: An all diese Probleme von Priestern denkt Papst Franziskus. Im Monat Juli ruft er dazu auf, für sie und ihren Dienst zu beten.

  • Teilen:

Papst Franziskus sorgt sich um ausgebrannte und einsame Priester und ruft zu Gebet für sie auf. "Ausgelaugte Priester… Wisst Ihr, wie oft ich darüber nachdenke?", fragt der Papst in seinem Gebetsvideo für Juli. Mit all ihren Tugenden und Schwächen arbeiteten Priester "an so vielen Fronten", dass es nicht verwunderlich sei, wenn sie sich "nach einer Enttäuschung schwer" täten.

Franziskus wirbt um Verständnis für Priester, die eine Durststrecke durchmachen, die pastorale Arbeit als einsam erleben und erschöpft seien. "In solchen Augenblicken ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Menschen ihre Priester mögen, sie brauchen und sich ihnen anvertrauen," betont der Papst. Er ruft zu Gebet dazu auf, dass betroffene Priester "sich durch die Freundschaft mit dem Herrn und ihren Mitbrüdern gestärkt fühlen." (luk)

Player wird geladen ...
Video: © La Machi/Internationales Gebetsapostolat

Beten wir im Juli gemeinsam mit dem Papst für alle Priester, die erschöpft sind und die pastorale Arbeit als einsam erleben, sich durch die Freundschaft mit dem Herrn und ihren Mitbrüdern gestärkt fühlen.