Einzigartiges Gotteshaus öffnet Samstag seine Pforten

Das ist Deutschlands erste Kinderkirche

Aktualisiert am 02.10.2018  –  Lesedauer: 

Bottrop ‐ Holzinstrumente, Tischgruppen zum Basteln und Malen sowie Bibelfiguren aus Stoff: "kikeriki" in Bottrop ist Deutschlands erste Kinderkirche. Am Samstag öffnet sie erstmal ihre Pforten. Das hat es mit dem Projekt auf sich.

  • Teilen:

Am Samstag wird die erste Kinderkirche im Bistum Essen eröffnet - den Angaben zufolge ein bundesweit einzigartiges Projekt. Die Kirche Sankt Peter in Bottrop soll an zwei Tagen in der Woche den 15 Bottroper Kitas aus dem Zweckverband im Bistum Essen zur Verfügung stehen, wie das Ruhrbistum mitteilte. Das Gotteshaus wurde dafür kindgerecht umgestaltet.

Zur Ausstattung gehören demnach künftig unter anderem eine Musikstation mit Kastentrommeln und Holzinstrumenten, Tischgruppen zum Basteln und Malen sowie Bibelfiguren aus Stoff für Gottesdienste und Religionsunterricht. Gottesdienste für Erwachsene, Hochzeiten und Taufen würden zudem weiterhin in Sankt Peter gefeiert, hieß es.

Gott mit allen Sinnen erfahren

Die Kinderkirche trägt den Namen "kikeriki"; Symbol ist entsprechend ein großer Hahn aus Pappmaché, der den Angaben zufolge hinter dem Altar steht und von den Kindergartenkindern noch künstlerisch gestaltet werden soll. "Es ist wichtig, dass Kinder Gott kennen lernen, aber eben nicht in dem normalen Erwachsenenraum, in dem sie kaum über die Kirchenbank gucken können", sagte die Leiterin des Familienzentrums Sankt Peter, Petra Eberhardt. Vielmehr sollten die Kinder Gott mit allen Sinnen erleben und begreifen.

Das Projekt ist laut Bistum zunächst für drei Jahre bewilligt. Es fördert die Kinderkirche mit Geld und Material aus einem Innovationsfonds. Laut Eberhardt könnte das Gotteshaus im besten Fall zu einer Mehrgenerationenkirche werden, die "offen ist für alle Kulturen und Religionen". (tmg/KNA)