"taz"-Chefredakteur wird "Christ & Welt"-Chef
Georg Löwisch ab Sommer Redaktionsleiter

"taz"-Chefredakteur wird "Christ & Welt"-Chef

Personalwechsel bei "Christ & Welt": Die Religionsseiten der "Zeit" bekommen im Sommer einen neuen Chef – der kommt von einer Zeitung, die bisher nicht durch große Kirchennähe aufgefallen ist.

Berlin/Hamburg - 30.01.2020

Der bisherige Chefredakteur der linksalternativen Tageszeitung "taz" Georg Löwisch wird neuer Chefredakteur von "Christ & Welt". Dies teilten die Verlage beider Medien am Donnerstag mit. Die neue Stelle tritt der bisherige taz-Chef zum Sommer an.

"Was glaubst Du?" sei die "tiefe Frage", die ihn motiviere. An seiner neuen Stelle wolle er sich damit journalistisch auseinandersetzen.  Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo bezeichnete Löwisch als "einen der besten Blattmacher in Deutschland". Mit ihm solle sich "Christ & Welt" "zur wichtigsten Plattform für alle Glaubens- und Wertefragen entwickeln", heißt es in der Verlagsmitteilung.

Löwisch leitet die "taz" seit 2015. Zuvor war er Textchef bei der Zeitschrift "Cicero" und Redakteur bei der "taz" und ihrer Sonntagszeitung "sonntaz". Löwisch wurde 2019 von einer Fachjury des "Medium Magazin" zum Chefredakteur des Jahres gewählt. Seine Nachfolge bei der taz steht noch nicht fest. Die Zeitung wird nach seinem Abgang im April von den beiden stellvertretenden Chefredakteurinnen geleitet.

Bisheriger Redaktionsleiter wird Chefkorrespondent

Der bisherige Redaktionsleiter von "Christ & Welt", Raoul Löbbert, wird als Chefkorrespondent Mitglied der neuen Chefredaktion des Blattes. Auf Facebook erklärte er, er werde nun "der schönsten Tätigkeit der Welt nachgehen: Denken, schreiben und gestalten". Löbbert war seit 2016 Redaktionsleiter.

"Christ & Welt" erscheint seit 2010 als redaktionell unabhängige Beilage der Wochenzeitung "Die Zeit". Das sechsseitige Medium wurde nach dem Ende der kirchlich finanzierten Tageszeitung "Rheinischer Merkur" in Trägerschaft des Katholischen Medienhauses in Bonn herausgegeben, 2016 wechselte die Trägerschaft zur eigens gegründeten Tochtergesellschaft des Zeit-Verlags "ZEIT:CREDO". Im selben Jahr zog die Redaktion von Bonn nach Berlin um. Löwisch hatte bereits 2010 an der Neukonzeptionierung von "Christ & Welt" mitgearbeitet. (fxn)