Bertram Meier: Neuer Termin für Bischofsweihe steht
Wegen Corona verschoben

Bertram Meier: Neuer Termin für Bischofsweihe steht

Wegen der Corona-Pandemie musste der ernannte Bischof von Augsburg lange auf seine Weihe warten: Jetzt steht fest, wann Bertram Meier zum Oberhirten geweiht und in sein Amt eingeführt wird.

Augsburg - 07.05.2020

Der Apostolische Administrator von Augsburg, Bertram Meier (59), wird am 6. Juni zum Bischof der Diözese geweiht. Die Zeremonie findet ab 10 Uhr im Augsburger Dom statt, wie das Bistum Augsburg am Donnerstag mitteilte. Konsekrator, also Spender der Bischofsweihe, wird demnach der Münchner Kardinal Reinhard Marx als Vorsitzender der Freisinger Bischofskonferenz und Metropolit der Kirchenprovinz München und Freising sein. Die Mitkonsekratoren stehen wegen der aktuellen Situation noch nicht fest. Die Weihe sollte ursprünglich am 21. März stattfinden, wurde wegen der Corona-Pandemie jedoch verschoben.

"Ich freue mich sehr und bin glücklich, dass damit nun die Zeit des Wartens bald vorüber sein wird – für mich selbst, aber noch viel mehr für die Kirche von Augsburg", sagte der ernannte Bischof aus Anlass der Bekanntgabe des neuen Termins. "Wir alle haben herausfordernde Wochen hinter uns. Und der Ausnahmezustand 'Corona' ist auch längst nicht vorbei. Dennoch hat sich nun mit der Möglichkeit, wieder Gottesdienste feiern zu dürfen, auch ein Zeitfenster für meine Bischofsweihe und Amtseinführung aufgetan, das ich gerne nutzen möchte“, so Meier.

Dank auch an Papst Franziskus

"Ich danke allen, die mich in dieser schwierigen Zeit begleitet haben: durch manches aufmunternde Wort, durch ihren Zuspruch, ganz besonders aber auch durch ihre Begleitung im Gebet", sagte Meier weiter. "Es ist mir ein großes Anliegen, in diesen Dank auch Papst Franziskus einzuschließen. Durch meine Ernennung zum Apostolischen Administrator hat er der Kirche von Augsburg schon jetzt einen Hirten zur Seite gestellt, der sie in dieser schweren Zeit mit den Vollmachten eines Bischofs leiten kann."

Die Bischofsweihe und die Amtseinführung werden laut Mitteilung der Diözese unter Einhaltung der geltenden, mit dem Staat abgestimmten Vorgaben stattfinden. Details hierzu, etwa den teilnehmenden Personenkreis betreffend, sollen noch bekanntgegeben werden. Sie hingen von den im Juni geltenden Hygienevorgaben ab, hieß es.

"Leider kann ich diesen Tag der Bischofsweihe, anders als zunächst geplant, nicht gemeinsam mit vielen Menschen aus dem Bistum feiern", sagte Meier weiter. "Aber ich verspreche Ihnen: Das werden wir zu gegebener Zeit nachholen, wenn sich die Lage beruhigt und auch wieder normalisiert hat."

Papst Franziskus hatte Meier am 29. Januar als Nachfolger von Konrad Zdarsa zum neuen Augsburger Bischof ernannt. Nach Verschiebung der Weihe ernannte der Pontifex ihn Ende März zum Apostolischen Administrator der Diözese mit der Vollmacht eines Diözesanbischofs. Zuvor hatte er das Bistum bereits als Diözesanadministrator verwaltet. (tmg)