Ein Mann wird zum Priester geweiht
"Aufgekreuzt" – Der Podcast von katholisch.de

Wie sich die Priesterausbildung verändert

Priester wird man nicht von heute auf morgen, die Ausbildung folgt einem sehr ausdifferenzierten Plan. Doch das ganze System wird durch die sinkenden Priesterzahlen herausgefordert. Darum geht es in der neuen Folge vom katholisch.de-Podcast "Aufgekreuzt".

Bonn - 02.11.2020

Die Zahl der Männer, die ins Priesterseminar gehen wollen, nimmt stetig ab. 2017 wurden bundesweit noch 74 Männer zum Priester geweiht, 2018 waren es 60 und 2019 nur noch 55. In vielen Priesterseminaren herrscht also Leere. Das bleibt auch für die Institutionen nicht ohne Folgen. Die neue Podcastfolge beleuchtet die Priesterausbildung und ihre Herausforderungen in der Zukunft.

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.

"Aufgekreuzt" ist der neue Podcast von katholisch.de. In 15 bis 20 Minuten widmet sich jede Folge einem Thema aus dem Bereich Kirche und Religion, erörtert mit Hilfe von Experten Hintergründe und Zusammenhänge und wirft Schlaglichter auf aktuelle Diskussionen. "Aufgekreuzt" erzählt die Geschichte hinter den Schlagwörtern und zeigt die Vielseitigkeit der Kirche von heute, ihre Fragestellungen und Traditionslinien. Alle zwei Wochen erscheint eine neue Folge auf der katholisch.de-Webseite und überall da, wo es Podcasts gibt. (cph)

Linktipp: Neuer Podcast "Aufgekreuzt"

Hier finden Sie alle Folgen von "Aufgekreuzt" – alle zwei Wochen neu.