Gemeinde "möchte es unbedingt wieder haben"

Diebstahl von Altarkreuz – Pfarrei setzt Belohnung aus

Aktualisiert am 19.05.2022  –  Lesedauer: 
Diebstahl von Altarkreuz – Pfarrei setzt Belohnung aus
Bild: © KNA

Frankfurt ‐ Generationen von Gläubigen haben davor gebetet – doch das fast 100 Jahre alte Altarkreuz aus der katholischen Kirche Sankt Bonifatius in Frankfurt ist seit Januar verschwunden. Jetzt gibt es für Hinweise einen stattlichen finanziellen Anreiz.

  • Teilen:

Im Januar wurde ein aus dem Jahr 1925 stammendes, vergoldetes Altarkreuz aus der katholischen Kirche Sankt Bonifatius in Frankfurt-Sachsenhausen gestohlen: Nun schreibt die Pfarrei eine Belohnung von 3.000 Euro für Hinweise aus, die zur Wiederbeschaffung des rund 60 Zentimeter hohen Kreuzes führen, wie die Katholische Stadtkirche Frankfurt am Donnerstag mitteilte.

Das Kreuz gehörte laut Pfarrer Werner Otto zur Ursprungsausstattung der 1927 geweihten Kirche. Der ideelle Wert sei hoch. Der Erbauer der Kirche, Martin Weber, habe den hell erleuchteten Chorraum mit dem Altarkreuz als Bild für das himmlische Jerusalem gestaltet. "Generationen von Gläubigen haben vor diesem Kreuz gebetet und das Knie gebeugt", so Pfarrer Otto.

"Die Gemeinde vermisst das Kreuz sehr und möchte es unbedingt wieder haben", betonte der Pfarrer. Ein Gemeindemitglied, das anonym bleiben möchte, habe ihm gesagt hat, dass es 3.000 Euro für Hinweise, die zur Wiederbeschaffung führen, zahlen werde. Mit Blick auf den unbekannten Täter sagte der Pfarrer: "Mir ist unbegreiflich, wie man sich gegenüber heiligen Räumen derart respektlos verhalten kann." Der Diebstahl am 11. Januar sei sofort aufgefallen. Eine Frau aus der Gemeinde habe beobachtet, wie ein Mann mit einem Sack, aus dem ein goldener Gegenstand herausgestanden habe, aus der Kirche gekommen sei. Die sofort alarmierte Polizei habe den Täter bislang nicht finden können. (KNA)

Hinweise

Wer etwas über den Verbleib des Altarkreuzes weiß, kann sich direkt bei der Polizei melden unter 069 695 97 58 50 oder unter info@bonifatius-ffm.de.