Georg Bätzing wird Bischof von Limburg
Bild: © KNA
Trierer Generalvikar tritt Nachfolge von Tebartz-van Elst an

Georg Bätzing wird Bischof von Limburg

Bistum Limburg - Das Bistum Limburg hat nach einer mehr als zweijährigen Sedisvakanz einen neuen Bischof. Der bisherige Trierer Generalvikar Georg Bätzing wird Nachfolger von Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst.

Limburg - 01.07.2016

Bätzing ist seit 2012 Generalvikar im Bistum Trier und damit Stellvertreter des dortigen Bischofs Stephan Ackermann. Er wurde 1961 im rheinland-pfälzischen Kirchen geboren und wuchs in Niederfischbach an der Sieg auf. 1987 empfing er in Trier die Priesterweihe. Danach war er zunächst Kaplan in Klausen und Koblenz, ehe er 1990 Subregens und 1996 Regens am Bischöflichen Priesterseminar in Trier wurde. Seit November 2007 leitet er zudem die Trierer Heilig-Rock-Wallfahrt.

Das Bistum Limburg bekommt mit Bätzing nach mehr als zweijähriger Sedisvakanz wieder einen neuen Bischof. Ende März 2014 hatte Papst Franziskus den Rücktritt Tebartz-van Elsts angenommen, weil "eine fruchtbare Ausübung des bischöflichen Amtes verhindert" werde, wie es damals in der Begründung des Vatikan hieß. Zuvor hatte es Unklarheiten über die Kosten, die Finanzierung und die Entscheidungswege rund um die Bauprojekte auf dem Limburger Domberg gegeben.

In der Zwischenzeit hatte der Paderborner Weihbischof Manfred Grothe das Bistum als Apostolischer Administrator kommissarisch verwaltet. Grothe sollte zunächst für Verständigung innerhalb der Diözese sorgen und das verloren gegangene Vertrauen zurückgewinnen, bevor ein neuer Bischof sein Amt antritt. Mitte Februar dieses Jahres hat dann die Suche nach einem Nachfolger für Tebartz-van Elst begonnen. (bod)

Player wird geladen ...
Video: © katholisch.de

Wie wird ein Bischof gewählt? Ein Beitrag der Serie "Katholisch für Anfänger".

Linktipp: Porträt Georg Bätzing

Der Nachfolger von Franz-Peter Tebartz-van Elst steht fest: Der Papst hat Georg Bätzing (55) zum Bischof von Limburg ernannt. Schafft es der bisherige Trierer Generalvikar, die im Nachbarbistum aufgerissenen Gräben zuzuschütten?