Video: © katholisch.de
Video   00:07:55

"Keine Organisation reformiert sich selber gerne"

Papst Franziskus baut den Vatikan um. Eine der größten Baustellen seiner Kurienreform ist die Medienarbeit. Im Interview mit katholisch.de erklärt Pater Bernd Hagenkord, Redaktionsleiter bei "Radio Vatikan", wie das vorangeht und wo es noch hapert.

Noch sind wenige konkrete Änderungen sichtbar. Doch das Ziel der neuen vatikanischen Medienarbeit ist klar: "Synergien entwickeln, moderner werden", sagt Pater Bernd Hagenkord. Der Jesuit leitet seit über sieben Jahren die deutschsprachige Redaktion von "Radio Vatikan". Damit ist er auch intensiv an der derzeitigen Medienreform beteiligt. "Wir sind etwas hinterher, aber besser spät als nie", gibt er zu. Dass die Kurienreform insgesamt nicht völlig reibungslos läuft, ist für Hagenkord nicht verwunderlich. Schließlich ist der Vatikan eine Organisation wie jede andere – und reformiert sich nicht gerne.

Im Interview mit katholisch.de spricht Pater Hagenkord darüber hinaus über "Probleme" mit seinem "Chef" Papst Franziskus und die "unglaublich reiche" aber hilfsbereite deutsche Kirche.

Dieses Gespräch ist Teil der Serie "Die Deutschen im Vatikan":
Den emeritierten Papst Benedikt XVI. kennt man. Genauso wie den ehemaligen Kurienkardinal Walter Kasper. Aber wissen Sie, welche Deutschen sonst noch im Vatikan arbeiten? Von der Botschafterin bis zum Direktor des Pilgerzentrums: Katholisch.de hat die Deutschen im Vatikan besucht und mit ihnen über ihre Aufgaben und ihren Glauben gesprochen.

Folge 1: Kardinal Walter Kasper – emeritierter Kurienkardinal
Folge 2: Pater Bernd Hagenkord SJ – Redaktionsleiter bei "Radio Vatikan"