Video   00:01:47

Teresa von Ávila kurz erklärt. Heiligenportraits.

Als junge Ordensschwester wehrte sich Teresa von Ávila gegen das festgefahrene Klosterleben. Wie sie dann den Karmeliterorden reformierte und zur großen Mystikerin sowie ersten Kirchenlehrerin wurde, erfahren Sie im Video.

Im jungen Alter von 20 Jahren trat Teresa dem nahegelegenen Karmeliterorden bei. Aber sie spürte immer eine Zerrissenheit zwischen ihrer tiefen Liebe zu Gott und der Welt außerhalb der Klostermauern. Während einer schweren Krankheit entdeckte sie für sich das "innere Gebet". Durch diese Zwiegespräche mit Gott bestärkt, fasste Teresa den Entschluss, den Karmeliterorden zu reformieren. Aus diesen Bemühungen entstand der "Orden der unbeschuhten Karmelitinnen".

Teresa von Ávila verfasste unzählige Schriften und wurde als erste Frau zur Kirchenlehrerin ernannt. Mehr zu ihren Schriften finden Sie hier.

Sie gilt als Patronin von Spanien und Teilen Mexikos sowie von allen Menschen in geistlichen Nöten.

Gedenktag: 15. Oktober