Sr. Katharina Kluitmann
Schwester Katharina Kluitmann über die Situation bei den Orden

"Geistlicher Missbrauch macht Menschen kaputt"

Die Missbrauchsstudie der Bischöfe hat die Ordensgemeinschaften nicht beleuchtet. Die Vorsitzende der Deutschen Ordensobernkonferenz, Schwester Katharina Kluitmann, spricht über die sexuelle Gewalt an Kindern und erklärt eine weitere Form des Missbrauchs.

Bonn - 04.01.2019

Player wird geladen ...
Video: © katholisch.de

Schwester Katharina Kluitmann spricht im Interview über die besonderen Herausforderungen der Orden beim Schutz von Minderjährigen vor Missbrauch.

Missbrauch ist immer eine Katastrophe, davon ist Sr. Katharina Kluitmann überzeugt. Die Vorsitzende der Deutschen Ordensobernkonferenz warnt deshalb vor geistlichem Missbrauch. Im Interview kommt sie auf die besonderen Herausforderungen der Orden beim Schutz von Minderjährigen zu sprechen.

Dabei erklärt Sr. Katharina, dass geistlicher Missbrauch sehr fromm aussehen kann. Besonders bei Angeboten der Einzelseelsorge, wie Beichte und geistlicher Begleitung, und bei abgeschottet lebenden Ordensgemeinschaften bestehe diese Gefahr, so die Präventionsbeauftragte der Orden. Zudem könne auch geistlicher Missbrauch sexuelle Vergehen nach sich ziehen, warnt sie. Denn wer eine Grenze überschritten habe, könne schnell eine weitere ignorieren. Die DOK vertritt als Zusammenschluss der Oberen von Orden und Kongregationen nach eigenen Angaben etwa 4.000 Ordensmänner und 15.000 Ordensfrauen – die in unterschiedlichen Formen zusammenleben.