Ungewöhnliches Projekt im Bistum Regensburg

Bischof Voderholzer verschenkt 11.000 Bibeln

Aktualisiert am 15.09.2017  –  Lesedauer: 
Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer
Bild: © KNA
Bistum Regensburg

Regensburg ‐ Die "Regensburger Sonntagsbibel" ist ein Geschenk an Gottesdiensthelfer. Das Buch wiegt 4,3 Kilo und enthält auch Kurzauslegungen von Benedikt XVI. Es ist ein bundesweit einzigartiges Projekt.

  • Teilen:

Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer verschenkt mehr als 11.000 von ihm signierte Bibelausgaben an alle ehrenamtlichen Gottesdiensthelfer seiner Diözese. Damit will er seine besondere Wertschätzung für jene zum Ausdruck bringen, die Sonntag für Sonntag in der Kirche aus der Bibel vorlesen und die Kommunion austeilen. In jede Ausgabe ist auch der Name des Beschenkten eingedruckt.

4,3 Kilo schwer

Die "Regensburger Sonntagsbibel" wurde am Donnerstagabend beim Journalistenempfang der Diözese präsentiert. Das großformatige und hochwertig aufgemachte Buch ist 4,3 Kilogramm schwer und bietet auf 960 Seiten die biblischen Lesungstexte aller Sonn- und Feiertage. Dazu kommen Kurzauslegungen aus dem Werk von Papst Benedikt XVI./Joseph Ratzinger. Illustriert ist die Ausgabe mit 240 Abbildungen von Kunstwerken aus den Kirchen, Kapellen und Museen der Diözese. Sie enthält zudem knappe Erläuterungen durch die Leiterin der bischöflichen Kunstsammlungen, Maria Baumann.

Eine aufgeschlagene Bibel
Bild: ©katholisch.de/Kilian Martin

Die "Regensburger Sonntagsbibel" wird von Bischof Rudolf Voderholzer herausgegeben.

Die Bücher werden im Oktober an die Pfarrgemeinden ausgeliefert und dort an die Empfänger überreicht. 2.000 Exemplare sind für Priester, Diakone, Ordensleute und weitere hauptamtliche Mitarbeiter in der Seelsorge vorgesehen. Zum Preis von 29,95 Euro soll die im Verlag Schnell & Steiner erscheinende "Regensburger Sonntagsbibel" auch in den Handel kommen. Für die Texte wurde erstmals die Ende 2016 veröffentlichte revidierte Einheitsübersetzung verwendet.

Letzte diözesane Bibelausgabe vor 35 Jahren

Das Projekt ist außergewöhnlich. Die letzte diözesane Bibelausgabe im deutschen Sprachraum wurde vor 35 Jahren von der Diözese Brixen-Bozen in Südtirol herausgegeben. Die Regensburger Projektgruppe hofft nach eineinhalb Jahren Arbeit, dass ihr Werk in Familien und Bibelkreisen Verwendung findet. Baumann erwartet sich darüber hinaus, dass die Gläubigen die Schätze von mehr als 1.000 Jahren Kunstgeschichte in den Kirchen des Bistums neu entdecken. (gho/KNA)

Rudolf Voderholzer (Hrsg.), Regensburger Sonntagsbibel. Die Lesungen der Sonn-und Feiertage mit Betrachtungen von Joseph Ratzinger/ Benedikt XVI. und Kunstwerken aus dem Bistum Regensburg, Verlag Schnell & Steiner Regensburg, 29,95 Euro.

Linktipp: Unsere Bibel

Im Grunde ist schnell erklärt, was die Bibel ist: Die anerkannten Schriften von der Erschaffung der Welt bis zur Entstehung der ersten christlichen Gemeinden. Allerdings greift die Erklärung zu kurz.
Player wird geladen ...
Video: © katholisch.de

Was ist die Bibel? Ein Beitrag der Serie "Katholisch für Anfänger".