72-Stunden-Aktion mit Medienpreis "Bambi" ausgezeichnet
BDKJ freut sich über Würdigung des Engagements junger Menschen

72-Stunden-Aktion mit Medienpreis "Bambi" ausgezeichnet

Die Arbeit hat sich doppelt gelohnt! Die 72-Stunden-Aktion des BDKJ wurde mit dem begehrten Medienpreis "Bambi" ausgezeichnet. Kein Geringerer als TV-Moderator Thomas Gottschalk übergab die Auszeichnung.

Baden-Baden - 22.11.2019

Die 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) ist mit dem Bambi "Unsere Zukunft" ausgezeichnet worden. Mit ihrem Einsatz gäben die Kinder und Jugendlichen ein positives Beispiel für alle, hieß es in der Laudatio am Donnerstagabend. Der BDKJ schrieb auf Twitter an die Teilnehmer der Aktion gerichtet: "Das hier ist euer Preis, der Preis für euer Engagement, für eure Arbeit, für eure Projekte!" Und weiter: "Euch schickt wirklich der Himmel!"

100 junge Menschen live dabei

100 junge Menschen waren nach Angaben des BDKJ vom Freitag live bei der Verleihung des Medienpreises dabei. Stellvertretend für alle Teilnehmer nahmen vier Jugendliche den Bambi von TV-Moderator Thomas Gottschalk und "Tagesschau"-Sprecherin Linda Zervakis entgegen. "Wir freuen uns über die Würdigung für das Engagement junger Menschen, das wir täglich in unseren Jugendverbänden erleben", sagte der BDKJ-Bundesvorsitzende Thomas Andonie.

Bei der vergangenen 72-Stunden-Aktion im Mai dieses Jahres waren laut BDKJ bundesweit rund 3.400 soziale, politische und ökologische Projekte umgesetzt worden. Über 85.000 junge Menschen hatten Projekte angestoßen; insgesamt beteiligten sich schätzungsweise über 160.000 Menschen aller Generationen in ganz Deutschland. Den Angaben zufolge gab es besonders viele Aktionen rund um Umwelt und Artenvielfalt. Die Aktion stand unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) und dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx.

Der Bambi ist ein Medien- und Fernsehpreis, der jährlich in Deutschland verliehen wird. Seit 1984 gibt es auch Preise in Kategorien außerhalb von Film und Fernsehen; seit 2010 werden etwa zwei Drittel der Auszeichnungen in Kategorien wie "soziales Engagement", "Mode" oder "Unsere Erde" verliehen. (KNA)