Uni Bonn suchte Priester UND Frau als Professor – Anzeige geändert
Kein Aprilscherz

Uni Bonn suchte Priester UND Frau als Professor – Anzeige geändert

"Die Professur wird mit einem Priester besetzt", hieß es in der Stellenanzeige der Katholisch-Theologischen Fakultät Bonn. Zugleich würden jedoch "einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung" aufgefordert...

Bonn - 01.04.2020

Die Katholische Theologische Fakultät der Universität Bonn hat eine Stellenanzeige kurzfristig geändert. Die Professur für die Exegese des Neuen Testaments werde "mit einem Priester besetzt", heißt es auf der Hochschulhomepage wie in der ursprünglichen Version. Gestrichen wurde aber der Passus, der "einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung" auffordert, um weibliche Karrieren zu fördern. Die Anzeige hatte für zahlreiche Reaktionen auf Twitter, Facebook und Co. gesorgt. Frauen dürfen in der katholischen Kirche nicht Priester werden.

"In einer unserer Stellenausschreibungen wurde versehentlich ein falscher Absatz eingefügt", schrieb die Uni am Mittwoch auf Twitter. "Die Berufung einer Wissenschaftlerin ist im konkreten Fall wg. kirchlicher Vorgaben nicht möglich. Wir bedauern die entstandenen Irritationen und entschuldigen uns dafür."

Bewerbungen für die Stelle können bis zum 29. April abgegeben werden. Ehemaliger Lehrstuhlinhaber für die Exegese des Neuen Testaments an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist Martin Ebner. Zum Ende des Wintersemesters 2018/19 wurde er in den Ruhestand versetzt. Die Lehrstuhlvertretung übernahm Christian Blumenthal. (tmg/KNA)