Im Vordergrund ein Priester mit Kollarkragen und im Hintergrund eine Frau.
Seniorin stellt Priester seit Jahren nach

Pfarrer-Stalkerin schuldunfähig? Neues Gutachten soll Klarheit bringen

Seit Jahren stellt eine Seniorin einem Priester aus dem Sauerland nach. Seitdem versucht der Pfarrer, sie in einem Rechtsstreit aufzuhalten. Mittlerweile wurde sie verurteilt – das stoppte die 76-Jährige aber nicht.

Meschede - 25.05.2020

Ein neues Gutachten soll klären, ob die verurteilte Stalkerin eines Pfarrers aus Meschede schuldunfähig ist. "Ich gehe nach wie vor davon aus, dass meine Mandantin freigesprochen wird", sagte ihr Anwalt Michael Babilon der "Bild"-Zeitung am Sonntag. Ein neues Gutachten solle die Schuldunfähigkeit der 76-Jährigen belegen.

Im November 2019 war die Frau zu einer neunmonatigen Haftstrafe verurteilt worden, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Demnach durfte die Frau ebenfalls keinen Kontakt mehr zu dem Pfarrer aufnehmen und sich dem Pfarrhaus nicht mehr als 50 Meter nähern. Außerdem sollte sie eine Verhaltenstherapie beginnen. Nach dem Urteil ging die Frau in Berufung und stelle dem Pfarrer weiter nach. Im Januar 2021 wird sich das Landgericht Arnsberg des Falls annehmen. Dieses habe "mitgeteilt, dass ein weiteres Gutachten im Hinblick auf die Schuldfähigkeit der von mir vertretenen Mandantin eingeholt werden wird", so ihr Anwalt laut Medienbericht.

Stalking seit Jahren

Kennengelernt hatte die Stalkerin den Pfarrer im Jahr 2000 in der Sankt-Nikolaus-Gemeinde in Meschede-Freienohl. Sie hatte sich in eine angebliche Liebesbeziehung zu ihm hineingesteigert, stalkte ihn, sendete ihm E-Mails, SMS sowie Liebesbriefe und rief ihm auf der Straße obszöne Worte zu. Außerdem soll sie Phallussymbole im Garten des Pfarrers platziert und sich tanzend vor ihm entblößt haben. Selbst nachts versuchte die 76-Jährige den Pfarrer zu kontaktieren, sodass dieser nun unter Schlafstörungen und Bluthochdruck leidet.

Bereits mehrfach hatte der Priester versucht, die Frau juristisch zu stoppen – bisher erfolgslos, da ihre Schuldfähigkeit umstritten war. Einige Gutachten belegen, dass sie aufgrund ihres hohen Alters nicht mehr schuldfähig ist, andere kommen zu dem Schluss, dass sie ihre Handlungen sehr wohl steuern könne. (mpl)