Ein Kreuz und ein Blutfleck
Beide hatten zusammen Ordensschwester getötet

Gericht verurteilt Priester und Ordensfrau wegen Mordes

Es ist eine erschütternde Tat: Ein Priester und eine Ordensfrau haben eine andere Ordensschwester getötet. Das Opfer hatte zwei Geistliche in einer pikanten Situation beobachtet. Nun hat ein Gericht in Indien das Urteil gesprochen.

Neu Delhi/Thiruvananthapuram - 22.12.2020

Ein Gericht im indischen Bundesstaat Kerala hat einen Priester und eine Ordensfrau des Mordes an einer anderen Ordensfrau schuldig gesprochen. Wie die Zeitung "Hindustan Times" (Onlineausgabe Dienstag) berichtete, sahen es die Richter in Thiruvananthapuram als erwiesen an, dass der Pfarrer und die Nonne vor 28 Jahren die erst 19-jährige Novizin mit einer Axt erschlugen. Das Strafmaß soll dem Bericht zufolge am Mittwoch verkündet werden.

In den frühen Morgenstunden des 27. März 1992 soll die 19-jährige Novizin Abhaya laut Polizeiermittlungen zwei Priester in der Küche des Klosters in Kerala in einer kompromittierenden Situation vorgefunden haben. Dem einen nun angeklagten Priester wird vorgeworfen, die Novizin daraufhin gemeinsam mit der angeklagten Ordensfrau mit einer Axt erschlagen und in einen Brunnen geworfen zu haben. Der zweite Priester war im März 2018 von einem Sondergericht aus Mangel an Beweisen von der Liste der Angeklagten gestrichen worden. (KNA)

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.

23.12.: Update: Lebenslange Haft für Priester und Ordensfrau wegen Mordes

Das Gericht hat den Priester und die Ordensfrau wegen des Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Zudem bekamen die beiden am Mittwoch von den Richtern in Thiruvananthapuram zusätzlich je sieben Jahre Gefängnis wegen der Vernichtung von Beweisen, wie indische Medien berichteten. (mpl/KNA)