Bischof Bode vor der Tür des Osnabrücker Doms
Bild: © katholisch.de
Oberhirte besucht 13 besondere Orte in der Diözese

Neues YouTube-Video: Osnabrücks Bischof Bode zeigt sein Bistum

Für ein Filmprojekt hat sich der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode auf eine Rundreise durch sein Bistum begeben. Entstanden ist ein neues YouTube-Video, in dem der 70-Jährige 13 besondere Orte in der Diözese besucht.

Osnabrück - 05.01.2022

Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode hat für ein Filmprojekt besondere Orte in seinem Bistum bereist. In einem am Mittwoch auf dem YouTube-Kanal der niedersächsischen Diözese veröffentlichten Video ist zu sehen, wie Bode von Osnabrück aus in einer Rundreise durch die Grafschaft Bentheim, das Emsland, Ostfriesland, Bremen und die Wildeshauser Geest 13 Orte seines Bistums besucht. An jeder Station erzählt der 70-Jährige, was ihn mit dem Ort verbindet und was das Besondere daran ist. Unter anderem besucht Bode in dem rund 36-minütigen Video das Kloster Frenswegen in Nordhorn, die im Emsland gelegenen Orte Lingen, Meppen und Papenburg sowie Bremen, Ostercappeln und das Kloster Oesede.

Ziel der Reise sei es gewesen, die Bedeutung der besuchten Orte für ihn selbst zu ergründen, sagt Bode in dem Video. Anders als etwa bei Firmungen, bei denen er meist nur die jeweilige Kirche und deren Umgebung sehe, habe er bei dieser Rundreise nochmal stärker die Schönheit der besuchten Orte wahrnehmen können. "Bei dieser ganzen Fahrt ist mir doch nochmal sehr bewusst geworden, wie vielfältig unser Bistum von den pastoralen Möglichkeiten ist und wie bunt die Landkarte eigentlich ist", so der Bischof. Man müsse in Ostfriesland mit völlig anderen Möglichkeiten und Methoden arbeiten als etwa im Emsland. "Das zeichnet doch das Bistum etwas aus – diese Offenheit auf eine sehr vielgestaltige und vielortige Pastoral- und Glaubenssituation", betonte Bode. Dieser Wert sei ihm durch die Rundreise noch einmal neu bewusst geworden.

Das Bistum Osnabrück ist rund 12.500 Quadratkilometer groß und erstreckt sich von Ostfriesland im Norden entlang der deutsch-niederländischen Grenze bis Osnabrück im Süden sowie im Westen über Twistringen bis Bremen. Laut den jüngsten Zahlen der Deutschen Bischofskonferenz leben in der Diözese noch knapp 540.000 Katholiken, die meisten von ihnen im Emsland und rund um Osnabrück. Franz-Josef Bode ist seit 1995 Bischof von Osnabrück und damit der dienstälteste Oberhirte in der Bischofskonferenz. (stz)

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.