Ein Priester steht am Altar und spricht das Gabengebet über Wein und Brot.
Philippinischer Priester legte besonderen Auftritt in der Christmette hin

Bistum beurlaubt Hoverboard-Priester

Internet - Sein Hoverboard-Autritt in der Christmette hatte ihn zur Internet-Berühmtheit gemacht, doch nun muss ein philippinischer Priester eine Pause einlegen: Seine Diözese schickt ihn in den Zwangsurlaub, damit er über sein Fehlverhalten nachdenke.

Manila - 30.12.2015

Die Messbesucher quittierten die Einlage nach einem im Internet verbreiteten Handy-Video mit Applaus und Heiterkeit. Die Diözese San Pablo in der Metropolitanregion Manila fand den Gag hingegen der Würde der Eucharistiefeier unangemessen und beurlaubte den Priester. Er werde "außerhalb der Pfarrei sein und einige Zeit damit zubringen, über diesen Vorfall nachzudenken", hieß es in einer am Dienstag auf Facebook verbreiteten Erklärung des Bistums. Die Messe sei die "höchste Form des kirchlichen Gottesdienstes" und dürfe nicht dazu benutzt werden, um persönliche Aufmerksamkeit zu heischen. (KNA)

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.

Linktipp: Philippinischer Priester wird zum Internet-Hit

Ein philippinischer Priester ist der neue virale Hit im Internet: In den sozialen Netzwerken verbreitet sich derzeit ein Video, auf dem der Geistliche ein Weihnachtslied singt - während er auf einem Segway durch die Bankreihen der Kirche rollt.