Video   00:07:03

Fragen nach Gott

Interview mit den Machern des Berlinale-Wettbewerb-Films "Kreuzweg"

Maria wächst in einer streng katholischen Familie auf. Um heilig zu werden, folgt die 14jährige dem Kreuzweg Jesu.

In ihrem Drehbuch zum Film "Kreuzweg" gehen die Geschwister Dietrich und Anna Brüggemann der Frage nach: Was passiert in einer Familie, in der ein strenger Gott angebetet wird, der sich selbst wichtiger nimmt als alles andere?

In seiner filmischen Darstellung entschied sich Regisseur Dietrich Brüggemann für eine Umsetzung, die angelehnt an den Kreuzweg Jesu, aus 14 Stationen besteht. Diese setzt er in festen Kameraeinstellungen und ohne Schnitt um.

Was die Drehbuchautoren zu diesem Filmstoff bewegte und wie sich Franziska Weisz in ihrer Rolle als streng katholische Mutter fühlte, dass erzählen Sie Josef Lederle im Interview.

Sehen Sie hier die Langversion des Beitrags.