Video: © katholisch.de
Video   01:08:30

Oster: Ehrlich über Sexualität reden

"Jugendliche wünschen sich eine authentische Kirche", sagt Jugendbischof Stefan Oster mit Blick auf die Jugendsynode. Dazu gehöre auch die kritische Anfrage, ob die Kirche gegenüber jungen Menschen noch sprachfähig sei, etwa wenn es um (Homo-)Sexualität und Partnerschaft gehe.

Junge Menschen seien auf der Suche nach er einer glaubwürdigen und authentischen Kirche, sagte der Jugendbischof. Diese Themen seien mitentscheidend dafür, ob es die Kirche schaffe, das infolge der Missbrauchsfälle verlorene Vertrauen zurückzugewinnen. Auch aus der Sicht von Münsters Bischof Felix Genn kann die Synode die Gelegenheit bieten, das Thema Missbrauch auch in der Weltkirche offen zu diskutieren. An dem Pressegespräch zum Thema "Jahr der Jugend: Die Bischofssynode in Rom und der Weltjugendtag in Panama" nahm auch der Osnabrücker Weihbischof Johannes Wübbe teil.

Katholisch.de dokumentiert die gesamte Pressekonferenz vom 26.9.2018 (Länge: 1:08:30).

Das Weltbischofstreffen vom 3. bis 28. Oktober 2018 steht unter dem Motto "Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung". Vom 22. bis 27. Januar 2019 kommen Jugendliche und junge Erwachsene zum XXIV. Weltjugendtag (WJT) nach Panama, um dort Papst Franziskus zu treffen und gemeinsam ein Fest des Glaubens zu feiern.

Mehr zum Thema "Jugendsynode"

Mehr zum Thema "Vollversammlungen"