Bischöfe lesen bei der Familiensynode in einem Heft.
"Instrumentum laboris" über Vatikan-Homepage abrufbar

Arbeitspapier nun auch auf Deutsch

Es ist das wichtigste Arbeitspapier für die anstehende Familiensynode: Das sogenannte "Instrumentum laboris" bündelt die Themen für die Beratungen der Bischöfe im Oktober. Nun ist das Dokument auch auf Deutsch abrufbar.

Vatikanstadt - 01.07.2015

Das Dokument, das den Leitfaden für die dreiwöchigen Beratungen im Oktober bildet, war am 23. Juni zunächst nur auf Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Englisch und Französisch veröffentlicht worden. Die Ordentliche Bischofssynode tagt vom 4. bis 25. Oktober im Vatikan. Ihr offizieller Titel lautet. "Berufung und Sendung der Familie in Kirche und Welt von heute".

Das Arbeitspapier besteht aus dem Abschlussdokument der vorigen Synode im Oktober 2014 sowie Ergänzungen, die auf Grundlage der Rückmeldungen der Bischofskonferenzen auf einen Fragenkatalog erstellt wurden. Die bevorstehende Bischofssynode berät abschließend etwa über den Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen und Homosexuellen. Die Bischöfe beraten darüber, wie die katholische Kirche Ehe und Familie angesichts der großen Kluft zwischen kirchlicher Lehre und Lebenspraxis vieler Katholiken stärken kann. (KNA)

Zum Arbeitspapier

Das "Instrumentum laboris" ist über das Generalsekretariat der Bischofssynode abrufbar.

Linktipp: Themenseite zur Familiensynode

Theorie trifft Praxis: Über zwei Jahre beraten Bischöfe und Laien im Vatikan über die "pastoralen Herausforderungen der Familie". Das ist ein höchst brisantes Thema, bei dem die Vorstellungen der Kirche und die Lebenspraxis ihrer Gläubigen zunehmend auseinanderdriften.