Papst Paul VI. und Oscar Romero
Papst Franziskus gibt Datum bei Kardinalskonsistorium bekannt

Paul VI. und Romero: Termin für Heiligsprechung steht

Dass es passieren wird, war bekannt. Die große Frage lautete: wann. Jetzt hat Papst Franziskus den Termin der Heiligsprechung Pauls VI. und Oscar Romeros bekannt gegeben. Auch eine deutsche Ordensfrau wird kanonisiert.

Vatikanstadt - 19.05.2018

Papst Paul VI. und der salvadorianische Bischof Oscar Romero werden am 14. Oktober heiliggesprochen. Auch die deutsche Schwester Maria Katharina Kasper, Gründerin der Ordensgemeinschaft der "Dernbacher Schwestern", soll am selben Tag auf dem Petersplatz in den Stand der Heiligen erhoben werden, gab Papst Franziskus am Samstag beim Kardinalskonsistorium im Vatikan bekannt. Die Zeremonie findet demnach im Rahmen der Bischofssynode zum Thema Jugend im Vatikan statt.

Paul VI. war von 1963 bis 1978 Papst. Er beendete erfolgreich das Zweite Vatikanische Konzil (1962-1965), das als wegweisend für die Erneuerung der Kirche gilt. Zudem bestätigte er in der Enzyklika "Humanae vitae" von 1968 das Verbot der Verwendung künstlicher Verhütungsmittel wie der Antibabypille, was zu inner- wie außerkirchlicher Kritik führte.

Seligsprechung zog sich hin

Romero (1917-1980), ein Vertreter der Befreiungstheologie, geriet durch sein Eintreten für soziale Gerechtigkeit und politische Reformen in Opposition zur damaligen Militärdiktatur in El Salvador. Am 24. März 1980 wurde er während einer Messe am Altar erschossen. Sein Tod löste den Bürgerkrieg gegen die seit 1979 herrschende Militärjunta aus. Das 1994 begonnene Seligsprechungsverfahren für Romero zog sich lange hin, unter anderem weil aus kirchlicher Sicht zu klären war, ob die Todesumstände von politischen Motiven bestimmt waren oder die Kriterien eines Martyriums erfüllten.

Franziskus sprach Romero im Mai 2015 in San Salvador selig. Im März erkannte der Pontifex dann ein auf Fürsprache Romeros erfolgtes Wunder an. Auch eine entsprechende Gebetserhörung für Paul VI. und die Ordensfrau Maria Katharina Kasper (1820-1898) wurde damals bestätigt. Damit stand den Heiligsprechungen nichts mehr im Wege.

In das Verzeichnis der Heiligen aufgenommen werden ferner die italienischen Priester Francesco Spinelli (1853-1913) und Vincenzo Romano (1751-1831) sowie die aus Spanien stammende Ordensgründerin Nazaria Ignazia March Mesa (1889-1943), die in Argentinien wirkte. (tmg/dpa/KNA)

19.5., 13:07 Uhr: Ergänzt um Absatz 5.