"Synodaler Weg": Plenarversammlungen im Frankfurter Bartholomäus-Dom
DBK und ZdK geben ersten Termin für 2020 bekannt

"Synodaler Weg": Plenarversammlungen im Frankfurter Bartholomäus-Dom

Am 1. Advent soll der offizielle Startschuss für den "synodalen Weg" der Kirche in Deutschland fallen. Doch wie genau es dann weitergeht, war bisher nicht bekannt. Nun verraten die Deutsche Bischofskonferenz und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken erste Details.

Bonn - 06.09.2019

Die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) haben weitere Details über den Ablauf des "synodalen Wegs" bekanntgegeben. Demnach sollen die Plenarversammlungen 2020 und 2021 im Frankfurter Bartholomäus-Dom stattfinden, sagten der DBK-Vorsitzende Reinhard Marx und ZdK-Präsident Thomas Sternberg am Freitag in Bonn. Die erste Plenarversammlung sei für den 30. Januar bis 1. Februar 2020 geplant.

Mit der Wahl des Domes "unterstreichen wir unser Anliegen, den 'synodalen Weg' als geistliches Geschehen zu verstehen, das bewusst in einer Kirche und nicht in einem Konferenzzentrum stattfindet", erklärte Marx. Der Dom liege außerdem "im Herzen unseres Landes und der Stadt Frankfurt". Im pulsierenden Leben der modernen Gesellschaft suche die Kirche ihren Ort, und zwar im Miteinander aller Getauften. In der Stadt, in der 2021 der Ökumenische Kirchentag stattfinden werde, wolle man "in ernsthafter Debatte auszumachen, was an Reformen nötig ist", fügte Sternberg hinzu.

Der Limburger Bischof Georg Bätzing freue sich, gemeinsam mit der Frankfurter Stadtkirche Gastgeber für die Plenarversammlungen zu sein. "Wir wollen von hier einen kräftigen geistlichen und inhaltlichen Impuls setzen, um zu zeigen: Die Kirche in Deutschland geht im Sinne des Heiligen Vaters den Weg einer synodalen Kirche." Bereits 794 sei der Vorgängerbau des Frankfurter Doms Ort einer Synode gewesen. "So stehen wir auf gutem historischen Grund", erklärte Bätzing.

Zur Vorbereitung des "synodalen Wegs" wird aktuell in vier Foren über die Themen Macht, Sexualmoral, Zölibat und die Rolle der Frau in der Kirche diskutiert. Zu einer Zwischenbilanz der Arbeit trifft sich die "Gemeinsame Konferenz" von Bischofskonferenz und ZdK am 13./14. September in Fulda. Anschließend werden sich sowohl die deutschen Bischöfe bei ihrer Herbst-Vollversammlung vom 23. bis 26. September als auch das ZdK bei ihrer Vollversammlung am 22./23. November noch einmal mit den Vorbereitungen befassen. Der "synodale Weg" selbst soll nach jetzigem Stand am 1. Advent beginnen. (bod/rom)

08.09.2019, 14.10 Uhr: Datum der ersten Plenarversammlung korrigiert. /rom