Papst ernennt Generalsekretär für vatikanisches Wirtschaftssekretariat
Franziskus holt spanischen Wirtschaftsexperten an die Kurie

Papst ernennt Generalsekretär für vatikanisches Wirtschaftssekretariat

Wichtige Personalie im Vatikan: Papst Franziskus hat einen neuen Generalsekretär für das vatikanische Wirtschaftssekretariat ernannt. Der wird damit die rechte Hand eines der einflussreichsten Posten in der Leitung der katholischen Kirche.

Vatikanstadt - 04.08.2020

Neuer Generalsekretär des vatikanischen Wirtschaftssekretariats wird der spanische Wirtschaftsexperte Maximino Caballero Ledo (60). Das teilte der Vatikan am Dienstag mit. Caballero wird damit rechte Hand des spanischen Jesuiten Juan Antonio Guerrero (61), den der Papst im November zum Leiter des Sekretariats und damit zum Nachfolger von Kardinal George Pell (79) berufen hatte. Das Amt gilt als einer der einflussreichsten Posten in der Leitung der katholischen Kirche. Das Wirtschaftssekretariat ist für alle wirtschaftlichen Aktivitäten des Heiligen Stuhls und der Vatikanstadt zuständig.

Caballero arbeitete früher als Finanzexperte für spanische Unternehmen im Finanz- und Medizinbereich. 2007 siedelte er mit seiner Familie in die USA um. Dort war er zuletzt in verschiedenen Positionen für das US-Medizintechnik-Unternehmen Baxter Healthcare mit Sitz in Deerfield/Illinois tätig. Caballeros Vorgänger als Generalsekretär des Wirtschaftssekretariates war bis Februar 2018 der Malteser Alfred Xuareb (61), jetzt Vatikanbotschafter für Korea und die Mongolei.

2014 hatte Franziskus als Teil seiner Kurienreform das Wirtschaftssekretariat und den Wirtschaftsrat als neue Aufsichtsgremien geschaffen. Der vom Münchner Kardinal Reinhard Marx geleitete Wirtschaftsrat kontrolliert unter anderem die Arbeit des Wirtschaftssekretariates. Erster Präfekt des Sekretariats war Pell, der im Februar 2019 wegen Missbrauchs zweier Chorknaben zu sechs Jahren Haft verurteilt worden war. Anfang April dieses Jahres hob der High Court die vorigen Urteile wegen mangelnder Beweislage auf. (tmg/KNA)