Overbeck, Kohlgraf und Wilmer leiten DBK-Schlüsselressorts
Neuwahl der Kommissionen der Deutschen Bischofskonferenz

Overbeck, Kohlgraf und Wilmer leiten DBK-Schlüsselressorts

Bei den Wahlen zu ihren Kommissionen hat die Deutsche Bischofskonferenz alte Bekannte zurückgeholt und einen Generationenwechsel eingeleitet. Mit neuem Personal gehen die inhaltlichen Arbeitsgruppen der DBK nun in eine fünfjährige Amtszeit.

Fulda - 21.09.2021

Die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) hat bei ihrer Vollversammlung in Fulda bei vielen ihrer Kommissionen einen Generationenwechsel eingeleitet. Wie die Bischofskonferenz am Dienstag mitteilte, haben sieben der Kommissionen einen neuen Vorsitzenden. Die Glaubenskommission wird künftig durch den Essener Bischof Franz-Josef Overbeck geleitet, die Pastoralkommission durch den Mainzer Bischof Peter Kohlgraf, die Kommission für Geistliche Berufe und Kirchliche Dienste durch den Fuldaer Bischof Michael Gerber, die Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen vom Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer, die Publizistische Kommission durch den Münchner Kardinal Reinhard Marx sowie die Kommission Weltkirche durch den Augsburger Bischof Bertram Meier. Kohlgraf, Gerber, Wilmer und Meier übernehmen erstmals den Vorsitz einer DBK-Kommission. Neuer Jugendbischof wird der Osnabrücker Weihbischof Johannes Wübbe. Er löst damit den Passauer Bischof Stefan Oster ab, der stellvertretender Vorsitzender der Jugendkommission wird.

Zuvor hatten die langjährigen Vorsitzenden der Kommissionen für Publizistik und Weltkirche, Bischof Gebhard Fürst (Rottenburg-Stuttgart) und Erzbischof Ludwig Schick (Bamberg), angekündigt, nicht für eine weitere fünfjährige Amtszeit zur Verfügung zu stehen, da sie im Lauf der anstehenden Amtszeit das Alter von 75 Jahren erreichen, bei dem sie durch das Kirchenrecht gehalten sind, dem Papst ihren Rücktritt anzubieten. Der bisherige Leiter der Pastoralkommission, Bischof Franz-Josef Bode, wird im Februar 2026 75 Jahre alt. Der einzige amtierende Vorsitzende einer Kommission, der im Lauf der Amtszeit 75 Jahre alt wird, ist der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker (Erziehung und Schule), Bischof Gerhard Feige (Ökumene) erreicht im November 2026 das Rücktrittsalter.

Erzbischof Heße übernimmt wieder Führung der Migrationskommission

Keine Änderungen im Vorsitz gibt es bei den Kommissionen für Ökumene (Bischof Gerhard Feige, Magdeburg), Liturgie (Bischof Stephan Ackermann, Trier), Erziehung und Schule (Erzbischof Hans-Josef Becker, Paderborn), Wissenschaft und Kultur (Kardinal Rainer Maria Woelki, Köln), Ehe und Familie (Erzbischof Heiner Koch, Berlin) und caritative Fragen (Erzbischof Stephan Burger, Freiburg). In der Migrationskommission übernimmt Erzbischof Stefan Heße wieder die Führung, nachdem während seiner Auszeit die Kommission kommissarisch durch den Paderborner Weihbischof Dominicus Meier geleitet wurde.

Die Bischofskonferenz hat insgesamt 14 Kommissionen eingerichtet, die die Entwicklungen in ihrem Sachbereich beobachten und Stellungnahmen für die Vollversammlung erarbeiten sowie Beschlüsse der Vollversammlung und des Ständigen Rats umsetzen. Sie werden in der Regel durch einen Diözesanbischof geleitet. Formal sind die Kommissionen gleichberechtigt. Aufgrund ihrer Zuständigkeit für wichtige Grundsatzfragen der Kirche gelten die Kommissionen für Glauben, Pastoral und Gesellschaft jedoch als Schlüsselressorts. Die Kommissionen haben die Verantwortung für die ihnen zugeordneten Dienststellen der DBK. Dazu gehören beispielsweise die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge (afj) (Jugendkommission) und das Katholische Medienhaus in Bonn (Publizistische Kommission). Neben den bischöflichen Mitgliedern wählt die Vollversammlung auch ständige Berater der Kommissionen, die zu einem großen Teil Laien sind und ihre Expertise aus Kirche, Wissenschaft und Gesellschaft in die Arbeit einbringen. (fxn/cbr)

Dokumentation: Die Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden der Bischöflichen Kommissionen

Glaubenskommission

Franz-Josef Overbeck, Essen (Vorsitz), Rudolf Voderholzer, Regensburg (stv. Vorsitz)

Ökumenekommission

Gerhard Feige, Magdeburg (Vorsitz), Nikolaus Schwerdtfeger, Weihbischof Hildesheim (stv. Vorsitz)

Pastoralkommission

Peter Kohlgraf, Mainz (Vorsitz), Franz-Josef Bode, Osnabrück (stv. Vorsitz)

Kommission für Geistliche Berufe und Kirchliche Dienste

Michael Gerber, Fulda (Vorsitz), Felix Genn, Münster (stv. Vorsitz)

Liturgiekommission

Stephan Ackermann, Trier (Vorsitz), Karl-Heinz Wiesemann, Speyer (stv. Vorsitz)

Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen

Heiner Wilmer, Hildesheim (Vorsitz), Anton Losinger, Weihbischof Augsburg (stv. Vorsitz)

Kommission für Erziehung und Schule

Hans-Josef Becker, Paderborn (Vorsitz), Heinrich Timmerevers, Dresden-Meißen (stv. Vorsitz)

Kommission für Wissenschaft und Kultur

Rainer Maria Woelki, Köln (Vorsitz), Christoph Hegge, Weihbischof Münster (stv. Vorsitz)

Publizistische Kommission

Reinhard Marx, München und Freising (Vorsitz), Ulrich Neymeyr, Erfurt (stv. Vorsitz)

Kommission Weltkirche

Bertram Meier, Augsburg (Vorsitz), Wolfgang Ipolt, Görlitz (stv. Vorsitz)

Kommission für Ehe und Familie

Heiner Koch, Berlin (Vorsitz), Wilfried Theising, Weihbischof Münster (stv. Vorsitz)

Jugendkommission

Johannes Wübbe, Weihbischof Osnabrück (Vorsitz), Stefan Oster, Passau (stv. Vorsitz)

Caritaskommission

Stephan Burger, Freiburg (Vorsitz), Herwig Gössl, Weihbischof Bamberg (stv. Vorsitz)

Migrationskommission

Stefan Heße, Hamburg (Vorsitz), Dominicus Meier, Weihbischof Paderborn (stv. Vorsitz)