"Aufgekreuzt" – Der Podcast von katholisch.de

Heilige in der katholischen Kirche: Vorbilder im Glauben und Leben?

Aktualisiert am 28.03.2022  –  Lesedauer: 

Bonn ‐ Ihre genaue Zahl ist nicht bekannt und doch spielen sie eine wichtige Rolle in Liturgie und Frömmigkeit: die Heiligen. Aber wie wird ein Mensch ein Heiliger – und braucht es dafür immer ein fehlerloses Leben? Das ist Thema in der neuen Folge des katholisch.de-Podcasts "Aufgekreuzt".

  • Teilen:

Seit jeher gehören Heilige und Selige zur Kirche und zur Spiritualität vieler Katholikinnen und Katholiken dazu. Bis ein Mensch zur Ehre der Altäre erhoben werden kann, muss er einen genau vorgegebenen Prozess durchlaufen, der oft Jahrzehnte und manchmal sogar Jahrhunderte dauern kann. Die Initiative für Selig- und Heiligsprechungen kommt aber nicht etwas aus dem Vatikan, sondern von den Gläubigen vor Ort.

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.

Katholisch.de erklärt in "Aufgekreuzt" Bräuche, Lehren und Begriffe, ordnet sie ein und beleuchtet sie kritisch. Seien es Dogmen, die Eucharistische Anbetung als Gebetsform oder die Rolle von Singles in der Kirche: Wir fragen Experten nach Hintergründen zu einem Thema, erklären die Entstehungsgeschichte und analysieren aktuelle Debatten und umstrittene Persönlichkeiten – das alles offen, kritisch und mit Kontext. (cbr)