Vatikan kündigt Vorbereitungsdokument zur Weltsynode an
Text und "Vademecum" werden kommende Woche veröffentlicht

Vatikan kündigt Vorbereitungsdokument zur Weltsynode an

Bischöfe und Laien sollen gemeinsam diskutieren, was für die Zukunft der Kirche wichtig ist: Im Oktober startet der weltweite synodale Prozess zur geplanten Weltsynode. Der Vatikan wird kommende Woche das Vorbereitungsdokument dazu veröffentlichen.

Vatikanstadt - 03.09.2021

Der Vatikan veröffentlicht am Dienstag das Vorbereitungsdokument sowie ein "Vademecum" zur im Herbst beginnenden Weltsynode der katholischen Kirche. Laut einer Mitteilung (Freitag) sollen die Texte in einer Pressekonferenz vorgestellt werden. Dabei wird neben anderen Experten Kurienkardinal Mario Grech als Leiter des vatikanischen Synodensekretariats zu Wort kommen.

Im Oktober beginnt offiziell die erste Phase der Weltsynode auf Bistumsebene. Im Sommer 2022 soll eine zweite, kontinentale Phase starten. Die abschließende Synodenversammlung der Bischöfe tagt im Oktober 2023. Der auf zunächst gut zwei Jahre angelegte synodale Prozess soll weltweit das synodale Selbstverständnis der katholischen Kirche stärken und regional wie international wichtige Zukunftsthemen erarbeiten. Dabei sollen Bischöfe und Laien gemeinsam beraten. Papst Franziskus hatte den Prozess im Mai angekündigt.

Die Bischofssynode ist in der katholischen Kirche eine Versammlung von Bischöfen, die als Beratungsorgan des Papstes zu bestimmten Themen dient. Franziskus hat in seiner Amtszeit dieses Instrument ausgeweitet, um auch andere Mitglieder der Kirche mit einzubinden. (mal/KNA)