Gastgeschenk brasilianischer Bischöfe

"Ist das eine Mitra?": Papst Franziskus scherzt mit Federschmuck

Aktualisiert am 21.06.2022  –  Lesedauer: 

Vatikanstadt ‐ Papst Franziskus ist immer wieder für ein Späßchen gut. Nun sorgten brasilianische Bischöfe mit einem mitgebrachten Federschmuck für Erheiterung beim Pontifex. Dieser kommentierte das Gastgeschenk scherzhaft.

  • Teilen:

Papst Franziskus ist immer wieder für einen Spaß zu haben – das hat er am Montag bei einem Empfang brasilianischer Bischöfe im Vatikan erneut unter Beweis gestellt. Wie Videos von dem Treffen zeigen, überreichten ihm die Bischöfe als Gastgeschenk einen Federschmuck, der an die Kopfbedeckung der Ureinwohner des Amazonas-Gebiets angelehnt ist. Dabei scherzte Franziskus: "Ist das eine Mitra?" Nachdem er den Federschmuck aufgesetzt hatte, witzelte er erneut: "Können Sie sich vorstellen, dass ich damit im Petersdom auftauche?"

Die Bischöfe zweier brasilianischer Regionalkonferenzen befinden sich aktuell zum Ad-limina-Besuch im Vatikan. Ein solcher findet in der Regel alle fünf Jahre statt. Dabei berichten die Bischöfe dem Papst und den vatikanischen Behördenchefs über die aktuelle Lage in ihren Bistümern. Papst Franziskus gab den Bischöfen mit auf den Weg, sich besonders um die Belange der indigenen Bevölkerung im Amazonas-Gebiet zu kümmern: "Ihr seid am Rand der Gesellschaft, ihr seid bei den Ärmsten, ihr sei dort, wo ich sein möchte." (mal)

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.