Bischofskonferenz
Marx, Zollitsch und Kopp vor Mikrofonen
Verbände und Politik gratulieren Marx zum Vorsitz der DBK

Zahlreiche Glückwünsche

Nach vier Wahlgängen stand es fest: Kardinal Reinhard Marx , Erzbischof von München und Freising, ist seit heute der neue Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK). Zahlreiche Vertreter aus Verbänden und Politik gratulierten. Mit "Stolz und Freude" hat das Erzbistum München und Freising die Wahl von Marx begrüßt. "Das Erzbistum wird Kardinal Marx mit allen Kräften unterstützen", sagte Bistumssprecher Bernhard Kellner der Deutschen Presseagentur.
Missbrauch
"Hat er eine Vergangenheit?"
Missbrauch ist Thema bei den Kardinalsberatungen zur Findung von geeigneten Papst-Kanditaten

"Hat er eine Vergangenheit?"

Noch sind die Kardinäle nicht im Konklave, wo sie nach religiöser Überzeugung vom Heiligen Geist geführt werden, der für sie die Wahl vornimmt. Bislang bereiten die Purpurtäger seit Montag im Prä-Konklave die Papstwahl vor – und haben es mit allerlei weltlichen Themen zu tun. Am Donnerstag verschafften sie sich einen Überblick über die Vatikanfinanzen und die "Vatileaks"-Affäre.
Erzbistum Köln
Wortführer beim Konzil Josef Kardinal Frings (1887 - 1978).
Schon zu Zeiten von Frings gab es eine Bischofswahl-Initiative

Kirchenbasis wollte Beteiligung

Eine "Kölner Kircheninitiative" fordert die Beteiligung der Katholiken bei der künftigen Wahl eines Nachfolgers des Kölner Erzbischofs, Kardinal Joachim Meisner. Eine nicht ganz neue Bewegung. Denn auch in den letzten Monaten der Amtszeit von Kardinal Josef Frings Ende der 60er Jahre hatte sich eine Priestergruppe mit einem ähnlichen Anliegen gebildet. Die Geistlichen dachten damals aber nur daran, sämtliche Priester der Erzdiözese in die Bischofswahl einzubeziehen.
Silvester
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, hält eine Predigt.
Erzbischof Robert Zollitsch predigt über die europäische Gemeinschaft und die Opfer von Gewalt, Verfolgung und Krieg

Mehr Europa wagen!

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, hat zu einem stärkeren Engagement für die europäische Einigung und zur Teilnahme an der Europawahl am 25. Mai aufgerufen. "Stärken wir den engagierten Europäern und damit der europäischen Gemeinschaft den Rücken! Bauen wir weiter an diesem Kontinent des Friedens, an einer Welt der Verständigung, der Solidarität und der Nächstenliebe", sagte Zollitsch an Silvester im Freiburger Münster.