Geist und Natur. Biblische Schöpfungstheologie und Gottes Wahrnehmbarkeit in der Natur
Videoserie 170 Folgen

Katholische Akademien

Videoprogramm der katholischen Akademien im deutschsprachigen Raum
Video 00:54:41
Bénédicte Savoy: Afrikas Kampf um seine Kunst

Bénédicte Savoy: Afrikas Kampf um seine Kunst

Nach der Rückgabe von 26 Kunstwerken des „Schatzes von Behanzin“ durch die Französische Regierung von Emmanuel Macron an die Republik Benin spricht Joachim Hake mit Bénédicte Savoy über Afrikas Kampf um seine Kunst, das „Freilassen von Dingen“, ihr unerwartetes Eigenleben und ihre poetische Kraft, ihren Ort im Wandel und Fortschritt von Dekolonialisierungs-Diskursen, über die Zukunft der Museen und die Kräfte der Erinnerung, über die Grenzen der Steuerbarkeit und Kontrollierbarkeit und über das (adventliche) Glück, das wir nicht wissen, was uns in der Zukunft erwartet. Aber das ist gewiss: Es wird – so Bénédicte Savoy – „ein Vorher und ein Nachher geben.“
Video 02:05:45
Verleihung des COMMUNIO-Preises für Dialog, Verständigung und Versöhnung an Frei Hans Stapel OFM

Verleihung des COMMUNIO-Preises für Dialog, Verständigung und Versöhnung an Frei Hans Stapel OFM

P. Hans Stapel OFM, *1945 in Paderborn, ist der Gründer der weltweiten »Fazenda da Esperança«, therapeutisch-spirituellen Selbsthilfeeinrichtungen für Drogen- und Alkoholabhängige, aber auch für alleinstehende Mütter, Straßenkinder, AIDS-Kranke und obdachlose Familien. Für sein jahrzehntelanges Engagenemt erhält er den COMMUNIO-Preises für Dialog, Verständigung und Versöhnung der Katholischen Akademie Schwerte.
Video 01:05:00
Wesley Wildman: Michael Tomasello’s Vision of Human Uniqueness and the Place of Human Religion

Wesley Wildman: Michael Tomasello’s Vision of Human Uniqueness and the Place of Human Religion

Öffentlicher Abendvortrag von Prof. Wesley Wildman, Boston University Response: PD Dr. Magnus Schlette, FEST Heidelberg Im Rahmen der Tagung "Tomasello and Religion. Exploring the Philosophical and Theological Relevance of Evolutionary Anthropology" der Katholischen Akademie in Berlin e.V. in Kooperation mit DFG, FEST Heidelberg, German Pragmatism Network, Universität zu Köln 11.06.2021
Video 00:40:30
Marcia Pally: Just How Aggressive Are We? Biological Research for Theological Questions on the Nature of Humanity

Marcia Pally: Just How Aggressive Are We? Biological Research for Theological Questions on the Nature of Humanity

Öffentlicher Abendvortrag von Prof. Marcia Pally, New York University/HU Berlin Einführung: PD Dr. Magnus Schlette, FEST Heidelberg Response: Dr. Aaron Langenfeld, Paderborn Im Rahmen der Tagung "Tomasello and Religion. Exploring the Philosophical and Theological Relevance of Evolutionary Anthropology" der Katholischen Akademie in Berlin e.V. in Kooperation mit DFG, FEST Heidelberg, German Pragmatism Network, Universität zu Köln 12.06.2021
Video 02:05:53
Das neue Testament als jüdischer Text

Das neue Testament als jüdischer Text

Gerne wurde der Apostel Paulus für eine Rechtfertigung allein aus Gnade vereinnahmt und damit zum Kronzeugen gegen einen jüdischen „Gesetzesglauben“ gemacht. Heute wird er deutlicher als jüdischer Intellektueller verstanden. Nach der Zerstörung Jerusalems und seines Tempels ringt auch der Evangelist Matthäus an der Seite von und in Auseinandersetzung mit anderen jüdischen Gruppen um eine Neubegründung jüdisch-religiösen Lebens nach dieser Krise. Gewinnen „christliche Texte“ ihre eigentliche Kontur erst, wenn man sie als „jüdische Texte“ versteht?
Video 01:44:15
Gott oder die Fülle des Nichts - Buddhistisch-Christliches Dialogforum im Haus am Dom, Frankfurt

Gott oder die Fülle des Nichts - Buddhistisch-Christliches Dialogforum im Haus am Dom, Frankfurt

Gott oder die Fülle des Nichts Buddhistisch-Christliches Dialogforum Meister Eckhart und der Zen-Meister Hakuin im Disput. Zwei Experten bringen den großen christlichen Mystiker und Dominikaner Meister Eckhart mit dem japanischen Reformer des Zen-Buddhismus Hakuin ins Gespräch: „Gott ist allen Kreaturen gleich nahe.“ „Was ist das Klatschen einer Hand“. Beiden Größen gemein: die Vermittlung der Essenz des Religiösen in moderne Sprache. Ist es eine Sprache oder bleiben sie zwei sprachig?