Dossier

Das sind die deutschen Bistümer

Die katholische Kirche in Deutschland gliedert sich in 27 Bistümer. Doch die könnten hinsichtlich ihrer Geschichte, Größe und Katholikenzahl unterschiedlicher nicht sein. Doch gerade diese Vielfalt macht das kirchliche Leben in Deutschland aus. In einer Serie stellt katholisch.de die Diözesen vor.
Erzbistum Hamburg Bistum Hildesheim Erzbistum Berlin Bistum Magdeburg Bistum Münster Bistum Münster Bistum Osnabrück Erzbistum Paderborn Bistum Essen Erzbistum Köln Bistum Aachen Bistum Trier Bistum Limburg Bistum Mainz Bistum Fulda Bistum Speyer Bistum Erfurt Bistum Dresden-Meißen Bistum Görlitz Bistum Würzburg Erzbistum Bamberg Erzbistum Freiburg Bistum Rottenburg-Stuttgart Bistum Augsburg Erzbistum München und Freising Bistum Eichstätt Bistum Regensburg Bistum Passau

Die deutschen Bistümer

Rund 23,6 Millionen Menschen gehören in Deutschland der katholischen Kirche an. Regional ist die Anzahl der Katholiken sehr unterschiedlich verteilt: Während sich in Nord- und Ostdeutschland – abgesehen von einigen katholisch geprägten Regionen – nur eine Minderheit zum katholischen Glauben bekennt, ist der Katholikenanteil in Süd- und Westdeutschland deutlich höher. Die katholische Kirche in Deutschland ist gegliedert in 27 Erzbistümer und Bistümer, die die ganze Vielfalt des kirchlichen Lebens in Deutschland widerspiegeln. In den Erzbistümern und Bistümern gibt es mehr als 11.500 Gemeinden und Seelsorgestellen sowie mehr als 15.000 Priester.