Kindersoldaten
Furchtloser als Erwachsene

Furchtloser als Erwachsene

Ich hab durchgehalten in meinem Loch, ich wollte einfach nicht sterben", erzählt ein junger Mann aus dem Sudan, der sich für eine Studie des Kinderhilfswerkes terre des hommes an seine Kindheit zurückerinnert. Über ein Jahr versteckte sich Peter als Zehnjähriger in einem Hohlraum unter dem Bett und kam nur bei Nacht heraus. Seine Mutter schützte ihn so vor einem Schicksal, das in seinem Land jedem Kind drohte, das stark genug war, ein Gewehr zu halten: der Rekrutierung als Kindersoldat.
Bundeswehr
Sinnfragen, Reformen und die Ökumene

Sinnfragen, Reformen und die Ökumene

Siebenundzwanzig Jahre in der Militärseelsorge, davon 13 Jahre als Militärgeneralvikar. Wer so lange Zeit unter Soldaten gelebt hat, kennt die Truppe, ihre Sorgen und Herausforderungen gut. Am kommenden Dienstag geht Prälat Walter Wakenhut in den Ruhestand. Im Interview mit katholisch.de blickt er auf die Veränderungen in der Militärseelsorge in den vergangenen Jahren zurück, wagt einen Blick in die Zukunft und erläutert, warum sein Ruhestand eigentlich keiner ist.
Dossier: Verbände zur Bundestagswahl
"Rüstungsexporte sind der größte Skandal"

"Rüstungsexporte sind der größte Skandal"

Selten zuvor stand die Verteidigungspolitik so im Fokus wie in der zu Ende gehenden Legislaturperiode. Ob die Auslandseinsätze der Bundeswehr, das Debakel um die Aufklärungsdrohne "Euro Hawk" oder die Rüstungsdeals der Bundesregierung: Die Militärpolitik bestimmte über weite Strecken die Schlagzeilen. Im Interview zieht Christine Hoffmann, Generalsekretärin der katholischen Friedensbewegung Pax Christi, eine kritische Bilanz der vergangenen Jahre und stellt klare Forderungen für die Zukunft.
Rüstung
Gutes Töten?

Gutes Töten?

Die Bundeswehr will Drohnen anschaffen, Kampfdrohnen. Mit diesen unbemannten Flugzeugen soll der Einsatz von Waffen "optimiert" werden, wie es der neue Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, in einem kürzlich vorgelegten Papier unter dem Titel "Luftmacht 2030" nennt. Doch der Einsatz dieser ferngesteuerten Kampfflugzeuge wirft Fragen auf: Ist es ethisch vertretbar, aus einer weit entfernten Kommandozentrale heraus Feinde wie in einem Videospiel abzuschießen? Wer bestimmt den Einsatz solcher Maschinen? Revolutionieren Kampfdrohnen die Kriegsführung?
Bundeswehr
Briefe für die Front

Briefe für die Front

Sie kämpfen gegen die Taliban und Seepiraten, räumen Minen und das unter Lebensgefahr – Soldaten der deutschen Bundeswehr leisten einen besonderen Einsatz in Krisen- Kriegsgebieten. Nicht nur in der Weihnachtszeit sind sie tausende von Kilometern weit weg von Familie und der Heimat. Die Solidaritätsaktion "Oase" der evangelischen und katholischen Arbeitsgemeinschaft der Soldaten (EAS/KAS) will den Soldaten im Einsatz Mut machen und ruft deshalb zu einer besonderen Aktion auf.